Schlagwort-Archive: sticken

Sonne und Mond und Sterne

Als ich kürzlich diesen Stoff im Laden sah, hatte ich sofort ein kleines Projekt vor Augen.

Ich bin gerade wieder in Sticklaune und dieses Stoffmuster verleitete mich sehr, diesen mit einer Stick-Spielerei zu verbinden.

Ich habe diesmal einfach aus dem Bauch heraus losgelegt, ohne vorzeichnen oder Vorlage.

Innen ist das Täschchen mit einfacher Baumwolle gefüttert.

Ich habe auch mal wieder einen Boden genäht.

Hängerchen dran und nun schmückt das gute Stück bis zu seiner Verwendung meinen Nähplatz.

Rums ist Geschichte, aber Katja, der Nähfrosch, hat einfach eine neue Donnerstagssammlung kreiert. Wie toll! Du für dich am Donnerstag. Da bin ich heute dabei. Und bei den Taschen und Täschchen.

Ein Schmetterling für den Schmetterling

Kürzlich ist auch das Baby einer Freundin ein Jahr alt geworden. Ihr Name heißt übersetzt „kleiner Schmetterling“.

Das brachte mich auf eine Idee für ein Geschenk.

Täschchen kann man bekanntlich ja nie genug haben. Das kann man ruhig einer so kleinen Dame bereits zeigen.

Und ich habe seit sehr langer Zeit mal wieder meinen Stickrahmen zur Hand genommen. Ich erinnerte mich an mein Herztäschchen, welches ich im letzten Jahr meiner Mama schenkte und malte mir eine Kreuzstich-Schmetterling-Vorlage vor.

Daraus ist dann ein Reißverschlusstäschchen geworden, ganz schlicht und wasserdicht gefüttert.

Stellvertretend für die Geburtstagsmaus freute sich die Mama sehr und ich mich somit auch.

Ich zeige das Täschchen heute beim Creadienstag, den Dienstagsdingen und HOT. Bei den Taschen und Täschchen und auch bei Kiddikram und Made4Girls.

Ein Herz für die Mama

Am Sonntag war Muttertag. Eigentlich möchte meine Mama keine Geschenke zum Muttertag. Da wir aber nun genau an diesem Sonntag unsere Jungs wieder bei ihr abgeholt haben, habe ich die freie Zeit genutzt und ihr doch ein kleines Geschenkchen gewerkelt.

Ich habe mal wieder meinen Stickrahmen und mein Stickgarn rausgeholt und ein Herz im Kreuzstich gestickt.

Der Hype um dieses Material ist eigentlich schon fast wieder verebbt, ich habe es dieses Mal zum erstmals verarbeitet – Kork.

Innen habe ich den Rest des bunten Stoffes meines neuen Stoffrucksacks, den ich hier gezeigt habe, verwendet. Er passt perfekt zum petrolfarbenen Leinen und dem grünen Stickgarn.

Und passend zum Kork gabs oben einen kupferfarbenen Reißverschluss.

Gefüllt habe ich das Täschchen mit Mamas liebsten Süßigkeiten und einer kleinen Dankesbotschaft.

Und nun zisch ich mal zum Creadienstag, zu den Dienstagsdingen und zu HOT und natürlich zu den Herzensangelegenheiten und den Taschen und Täschchen.

Sticken – und noch eine Liebe mehr

Schuld hat Susanne von nahtlust. Ganz klar =) Als ich ihre bestickten Täschchen sah, war es um mich geschehen.
Noch in der selben Woche zog ich los, kaufte mir einen Stickrahmen, Sticknadeln und Stickgarn und war gewappnet.

Sticktäschchen_01

Dann kam unser wunderschöner Kurzurlaub auf Usedom. Mit tollem Wetter und ganz viel Zeit ohne Nähmaschine. Nichts konnte mich ablenken.

Sticktäschchen_02

Ich wollte erstmal üben. So, die Standardstiche halt. Anleitungen gibts es ja tausendfach im Internet.
Und es lief. Es lief gut und unkompliziert und schwupps, eh ich mich versah, hatte ich drei Reihen Grundmuster gestickt. Und es hat riesigen Spaß gemacht. Ich habe mir extra einen Stoff gesucht, bei dem ich gut zählen kann und so versank ich ins Zählen und stickte Stich um Stich, bis ich am anderen Ende des Rahmens angekommen war.

Sticktäschchen_03

Weil ich die Täschchen von Susanne so schick finde, wollte ich mein Erstlingswerk auch gleich zu etwas verwerten, was mich in Zukunft immer begleiten kann. Ein kleines Mäppchen, in dem ich nun meine Nadeln und mein Garn verstaue.

Sticktäschchen_04

Dieses zeige ich nun sehr gern bei rums und den Taschen und Täschchen.