Schlagwort-Archive: Utensilo

Reversible Box Tote

Huch, da ist schon der April da. Eine Bronchitis hatte mich in dieser Woche lang und lahm gelegt. Es ist schon ewig her, dass es mich so umgehauen hat, deshalb habe ich einiges aufzuholen.
Als ich gestern in meinen Kalender schaute, stand dort: „Jahresparade der Muster“ für heute drin. Was? Schon? Es ist doch aber erst … der März hat doch 31 Tage … Panik …
Der wunderbare Gewinnerstoff lag hier, mit passendem Cordstoff, das Schnittmuster ausgedruckt drauf … aber das wars dann auch. Nu aber zuppizupp, ran an die Maschine.

DSC_7752

Entstanden ist ein Reversible Box Tote nach diesem Freebook. Innen aus meinem wunderschönen Kreisstoff, den ich im Februar gewonnen hatte.

DSC_7753

So, nun musste das ja alles sehr schnell gehen. Scheinbar auch das Lesen (ich hatte es einfach gleich ganz weggelassen …). Und so kam es, dass ich das gute Stück wenden wollte und der Griff einfach nicht mit nach außen wollte. Ich hatte zu viel zusammengenäht. Also, kurz improvisiert, den Griff wieder aufgemacht und nun nur noch mit Knöpfen verschlossen. Auch nicht schlimm, wie ich finde …

DSC_7754

Jetzt steht das Täschchen in unserem Flur. Die Kinder schleppen immer wieder Kleinkram hin und her und lassen es überall liegen. Das wird jetzt in diesem Täschchen gesammelt und sonntags wieder an den richtigen Ort geräumt. So werden Autos, Pferde und Glitzersteine wiederentdeckt und neu lieb gewonnen.

DSC_7761

So, jetzt aber fix rüber zum Freutag, zur Jahresparade der Muster, zu den Taschen und Täschchen und zu meiner Lieblingsliste CordCordCord.

Taschen für fernsichtige Piraten

Für meinen Neffen gab es kürzlich ein Fernrohr. Er liebt zurzeit Piraten, da muss man natürlich auch gut ausgestattet sein. Ein Fernrohr fehlte noch in seiner Sammlung. Aber wohin mit dem Fernrohr, wenn der Fernblick gerade nicht benötigt wird?

Fernrohrtasche_Oskar_01

Ein Täschchen gab es also auch noch dazu. Natürlich mit Totenköpfen drauf, wie es sich für Piraten gehört.

Fernrohrtasche_Oskar_02

Innen habe ich einen passenden Sternenstoff verwendet.

Fernrohrtasche_Oskar_03

So ist das neue Hilfsmittel gut verstaut und der Neffe war glücklich.

Fernrohrtasche_Oskar_04

Nun ist es Zeit, zu schauen, was die anderen beim Creadienstag, bei HOT und bei den Dienstagsdingen so zeigen. Außerdem zeige ich das Täschchen beim Kiddikram, bei Made4Boys und bei den Taschen und Täschchen.

Einweihungsgeschenk

Am Wochenende waren wir zu einer Einzugsfeier eingeladen. Da ist es doch klar, dass wir den Zugezogenen (bzw. in diesem Fall aus dem Ausland nach langer Zeit Zurückkehrenden) eine Freude machen wollten.
Ich mag Klassiker und Traditionen. Zum Einzug / zur Einweihung schenkt man ja traditionell Brot und Salz.
Da wir wussten, dass viele Gäste eingeladen waren, war die Gefahr groß, dass die Gastgeber am Ende viele viele Brote haben würden. Wir haben uns also für eine Alternative entschieden:

Einweihung_Lutz_Blitzbrot_01

Eine Brotbackmischung im Glas und dazu ein Glas Salz. Das Rezept für die Mischung habe ich von hier.
Die Schichtung habe ich wirklich ganz gut hinbekommen, nur der Mohn rutscht ein bisschen durch:

Einweihung_Lutz_Blitzbrot_02

Damit das Ankommen im neuen Heim auch Spaß macht, habe ich jedem einen Schlüsselanhänger gemacht:

Einweihung_Lutz_Schlüsselbänder

Das Ganze habe ich dann in einem Stoffkorb platziert, der nach dieser Farbenmix-Anleitung entstanden ist:

Einweihung_Lutz_Stoffkorb_01

Hui, ganz schön groß der Korb, merkte ich erst hinterher.

Einweihung_Lutz_Stoffkorb_02

Naja, so ist alles gleich gut zu erkennen:

Einweihung_Lutz_Stoffkorb_gefüllt

Die Beschenkten haben sich gefreut und wir hatten viel Spaß auf der Feier.

Das Ganze zeige ich nun gern beim Creadienstag, bei HOT und den Dienstagsdingen.

Mein Taschenorganizer

Nachdem ich beim Sommerwichteln bereits hier einen Taschenorganizer für meine Wichtelpatin genäht hatte, war ich von der Idee und dem Schnitt so begeistert, dass ich auch so etwas wollte. Und da ich nun auch wusste, dass das gar nicht so schwer ist, zog ich ein schickes Stöffchen aus der Schublade und nähte mir auch eine Tasche für die Tasche. Der Schnitt ist von Frau Liebstes.

Taschenorganizer_blau_gesamt

Aus ganz weichem festem Canvas-Stoff. Da passt ne Menge rein.

Taschenorganizer_blau_gefüllt

Auf der einen Seite habe ich wieder mehrere kleine Fächer genäht …

Taschenorganizer_blau_gefüllt_Handy_Stift

Auf der anderen ein etwas breiteres für das Portemonaie, mit passender Innenlasche, damit das Geldtäschchen auch wirklich gesichert ist.

Taschenorganizer_blau_gefüllt_Porte

Und nun ab zur Ideenjagd bei TT, HOT, Dienstagsdinge und Creadienstag.

Wichtelgeschenke

Gestern habe ich euch hier gezeigt, was Lucie von Irden für mich beim Sommerwichteln von Frau Nahtaktiv tolles ausgesucht und genäht hat.
Ich hatte beim Wichteln Jessi von Hummelschn gezogen und hatte nach dem Lesen des Fragebogens und Lunschen auf ihrem Blog schnell Ideen, was in das Paket rein soll.

Sie mag pink und rosa und schrieb, dass Taschen immer gehen. Da kam mir sofort die Idee, den Taschenorganizer von Frau Liebstes auszuprobieren. Denn wer viele Taschen hat, kann auch eine Tasche für die Tasche gut gebrauchen.

Organizer_Hummelschn_komplett

Im Stoffladen sprang mir dieser Stoff sofort ins Auge. Genau die richtigen Farben.
Innen habe ich ein großen Fach auf einer Seite gemacht, das mit einer zusätzlichen Lasche verschlossen werden kann.

Organizer_Hummelschn_Knopf_innen

Auf der anderen Seite habe ich mehrere kleine Taschen genäht, auch für zwei Stifte ist Platz.

Organizer_Hummelschn_innen

Obendrauf gabs gleich noch eine Taschentüchertasche nach dem Schnitt von Congabären.

Organizer_Hummelschn_Tatüta

Nun hatte ich aber noch Stoff übrig. Da kam mir beim Durchforsten von Jessis Blog eine Idee. Unter jedem Post schickt sie uns einen lieben Gruß. Warum sollte dieser Gruß also nicht auch in ihrer „Fuckelbude“ hängen? Dank meines tollen neuen Plotters war meine Idee schnell umgesetzt:

Keep Calm

Was sie zu ihren Geschenken gesagt hat (ein Jerseystoff, Garn und Schoki waren auch noch dabei) könnt ihr hier lesen.

Meine Werke zeige ich heute beim Afterworksewing, bei TT und bei MMI.

Verhüllungs-Sew-Along – das Finale

Was für eine Woche. Ich hatte mir so viel vorgenommen, draus geworden ist dann leider nichts. Plötzlich kamen so viele Aufträge rein und Wünsche von Freunden und Bekannten, dass ich das, was ich noch schaffen wollte, liegen lassen musste.

Aber … das Hauptverhüllungsstück ist tatsächlich fertig geworden und gefällt mir ausgesprochen gut. Ich lasse mal ein paar Bilder sprechen:

Rohwollutensilo_fertig_komplett

Rohwollutensilo_fertig_Seite

Rohwollutensilo_fertig_Außentasche

Die Abdeckung mit dem Stoffschlauch war für mich Premiere. Ich habe dafür auch kein richtiges Tutorial gehabt, sondern habe es mir selbst zurechtgeschustert und muss sagen, es hat gut geklappt. Ich musste nichts auftrennen, abschneiden oder anderweitig rumwerkeln.

Rohwollutensilo_fertig_Tunnelstoff_offen

Rohwollutensilo_fertig_seitlich_offen

Rohwollutensilo_fertig_oben_zu

Die Trennwand kennt ihr ja bereits:

Rohwollutensilo_fertig_Trennwand

Ich habe nun trotz fehlender einzelner Utensilos, welche ich noch für den Innenraum nähen wollte, die Wolle schonmal im Korb platziert:

Rohwollutensilo_fertig_gefüllt

Henkel dürfen natürlich bei dieser Größe von Korb nicht fehlen:

Rohwollutensilo_fertig_Griffe

Ich bin also super zufrieden mit meinem neuen Stück. Die einzelnen kleinen Utensilos für innen habe ich immerhin schon zurecht geschnitten und hoffe nun, dass ich dafür in der kommenden Woche Zeit finden werde.

Ich bin schon so gespannt, was die anderen heute zeigen. Hier gehts lang zu Lunaju.
Liebe Kristina, hab vielen Dank für diese tolle Idee und Ausrichtung des Sew Alongs. Es hat mir riesigen Spaß bereitet.

Und bei TT zeige ich das Körbchen auch noch.

Und wer den Beitrag liest, ohne zu wissen, worum es geht, kann die Entstehungsgeschichte des Korbes nochmal nachverfolgen:

Meine spontane Idee
Der Anfang
Mittendrin
fast geschafft

Verhüllungs-Sew-Along – fast geschafft

Mein Utensilo-Projekt geht nun schon in die vierte Runde. Dadurch, dass das Projekt über so einen langen Zeitraum läuft, lasse ich mir natürlich auch ordentlich Zeit. Um ehrlich zu sein, setze ich mich immer erst Dienstag Abend wieder ran. Aber trotzdem gut, denn sonst, würde es dieses Utensilo vielleicht gar nicht geben. Was habe ich also gestern Abend geschafft?

Ich habe die Trennwand in das Innenteil gesetzt und alles zusammengenäht.

Rohwolleutensilo_unfertig_oben

Rohwolleutensilo_Trennwand

Und dann habe ich mir spontan überlegt, dass das Körbchen auch Henkel haben soll.

Rohwolleutensilo_Henkel

Zum Schluss habe ich schon den Stoff vorbereitet, mit dem ich das Utensilo dann oben verschließen möchte. Ich habe einen Schlauch genäht und oben bereits den Tunnel für die Kordel vorbereitet.

Rohwolleutensilo_Deckelstoff

Nun bin ich hochmotiviert, das Ganze nicht wieder bis zum nächsten Dienstag liegen zu lassen, um es endgültig zusammenzunähen. Ich habe mir nämlich überlegt, dass ich in das Utensilo gern noch vier kleine Stoffkörbchen setzen würde, damit ich die einzelnen Abteilungen besser herausnehmen kann.
Und schwupp, gibt es bis zum kommenden Finale doch noch einiges zu tun.

Rohwolleutensilo_unfertig_vorn

Wie weit sind die anderen? Gehen wir mal lunschen bei Lunaju.

Mittendrin im Sew-Along

Der Verhüllungs-Sew-Along geht in die dritte Woche. Nachdem ich letzte Woche den Stoff ausgesucht hatte, ging es nun an die Schnittmusterwahl. Ich habe mich für das Utensilo mit Trennwand von Pattydoo entschieden. Nur, dass das originale Schnittmuster recht klein für das ist, was bei mir rein soll.

Ich habe mich also daran gemacht, die Vorlagen nach meinen Wunschgrößen anzupassen.

Rohwolle-Utensilo_ZS_04

Dann wurde zugeschnitten und angefangen zu nähen.

Rohwolle-Utensilo_ZS_01

Rohwolle-Utensilo_ZS_03

Innen habe ich das ganze dann noch mit einer Einlage verstärkt, da der Cord für die Größe des Korbes nicht stabil genug ist.

Rohwolle-Utensilo_ZS_02

Nun fehlen noch der Innenstoff, die Trennwand und mein gewünschter Stoff zum oben zusammenschnüren.

Wie weit die anderen sind, seht ihr bei Lunaju.

Verhüllungs-Sew-Along – der Anfang

Eine Woche ist rum und ich habe tatsächlich zwei Schnittmuster gefunden, die ich mir vorstellen kann. Einmal das Triosilo oder das Utensilo mit Trennwand, heute ganz frisch bei Pattydoo rausgekommen.

Ich werd mich mal mit beiden Schnitten beschäftigen und mich dann für einen entscheiden. Da ich das Utensilo ja oben auch noch mit Stoff zum Zubinden versehen möchte, muss ich schauen, bei welchem der beiden das besser geht.

Aber ich habe die Gunst der Stunde genutzt, in der mein Sohn sein Vormittagsschlaf im Kinderwagen gemacht hat, und bin in den Stoffladen gehopst. Meine Ausbeute:

2015-04-08 11.11.56

Entschuldigt das schlechte Foto. Aber bei dem grauen Himmel bekomme ich es nicht besser hin.
Für außen grauer Feincord, für innen einfarbig mint, den Verschluss mit Streifen und die Außenfächer aus dem Dreiecksstoff. Da ich bei dieser Tasche auch auf den Geschmack von Paspel gekommen bin, werde ich das bei dem Utensilo auch wieder benutzen.

Nun denn, bis zum kommenden Mittwoch gibt es einiges zu tun.
Wie weit die anderen sind, könnt ihr hier sehen.

Bettutensilo für den „Neuen“

Neun Monate ist der Neue nun schon alt. So neu ist er also gar nicht mehr. Und doch habe ich genau diese neun Monate gebraucht, um ihm ein Bettutensilo zu nähen. Es gab einfach immer wichtigere oder schnellere Dinge zu nähen. Aber jetzt endlich hat er eine eigene Tasche für Taschentücher, Kuscheltücher, Globuli, Flaschen, Nuckel und Bücher an seinem Bettchen hängen.

Den Ballonstoff fand ich dafür besonders schick und passend.

Bettutensilo_Ballons_gesamt

Besonders stolz bin ich darauf, dass Unter- und Taschenstoff so perfekt aufeinander passen, dass die Motive sich genau ergänzen.

Bettutensilo_Ballons_Kante

Festgemacht wird das Ganze mit Kam Snaps.

Bettutensilo_Ballons_Knopf

Die Schlaufen werden einfach um die Strebe gewickelt und fest geknöpft.

Bettutensilo_Ballons_Halterunghinten

Bettutensilo_Ballons_Halterungvorn

Nun haben wir alles beisammen und müssen nachts nicht mehr so viel rennen =)

Ich zeige dies beim Creadienstag, bei TT, Kiddikram und Made4Boys und weil ich den Schnitt tatsächlich selbst gebastelt habe, zeige ich zum ersten Mal etwas bei Kopfkino.