Schlagwort-Archive: Reißverschlusstasche

Maritime Täschchenserie

Seit einer schon wirklich ganzen Weile wünschte sich meine Freundin eine neue Kosmetiktasche. Wie das immer so ist, erst muss ich noch schnell, und dann noch ganz fix, ach, da kam mir noch das dazwischen, aber gleich, nachdem ich … usw.
Inzwischen waren Monate vergangen und sie wartete weiter geduldig auf ihre neue Tasche.

Letzte Woche hatte sie Geburtstag. Na, wenn das nicht endlich ein Grund ist, in der Todo-Liste auf den ersten Platz zu rutschen. Also, los. Und damit die Tasche auch die richtige Größe hat, gab es gleich drei 😉

Zu erst vernähte ich mein nächstes Stickwerk.

Täschchenserie_Peggy_03

Ein Segelboot im Kreuzstich wurde in ein kleines Mäppchen verwandelt. Gefüttert mit beschichteter Baumwolle.

Täschchenserie_Peggy_02

Als Mittelgröße gab es einen Canvas-Anker-Stoff.

Täschchenserie_Peggy_05

Abgesetzt mit Kunstleder, gefüttert wieder mit beschichteter Baumwolle und verschlossen mit einem metallisierten Reißverschluss.

Täschchenserie_Peggy_06

Die größte Tasche von allen ist die wilde See selbst.

Täschchenserie_Peggy_07

Oben mit einem simplen weißen Reißverschluss verziert und innen wieder … ihr ahnt es … beschichtete Baumwolle.

Ich glaube, die Täschchenparade kam gut an und wird nun nach und nach mit kleinen Sachen befüllt.

Täschchenserie_Peggy_01

Mit den Fotos der Täschchen begebe ich mich auf die Reise zum Creadienstag, den Dienstagsdingen und zu HOT, den Taschen und Täschchen und zur Maritimes&Meer.

Täschchenfieber mit SnapPap

Ihr merkt schon, irgendwie lässt mich dieses vegane Leder SnapPap nicht los. Noch immer bin ich unschlüssig, ob ich es mag oder nicht.
Es sieht wirklich gut aus, keine Frage, aber die Verarbeitung ist nicht ganz einfach.

Diesmal habe ich versucht, was passiert, wenn die Übergangskante vom Pap zum Stoff nicht einfach nur gerade ist – ich habe sie ein wenig gebogen.

Snappap_Karo_01

Es ging erstaunlich gut, muss ich sagen, aber im Nachhinein gefällt mir die gerade Naht, wie hier bei diesem Täschchen, dann doch besser.
Sind bei euch die Nähte beim SnapPap nach dem Wenden auch immer so stark sichtbar? Wenn nicht, was ist der Trick?

Innen habe ich einen passenden Baumwollstoff mit kleinen sanften Sternchen verwendet.

Snappap_Karo_03

So ist die Tasche zwar nicht wasserdicht, aber sehr flexibel und weich. Perfekt für Schmuck, finde ich.

Snappap_Karo_02

Bis mir weitere Ideen für dieses merkwürdige Material gekommen sind, schaue ich mal bei rums und den Taschen und Täschchen vorbei.

SnapPap – Klappe, die erste

Man soll ja klein anfangen … dachte ich mir, als ich mir nun auch das nicht mehr ganz so neue Material SnapPap zulegte. Es fässt sich wirklich seltsam an, wie Pappe halt.
Ich habe es als erstes gewaschen und ja, es stimmt, dadurch wurde es schonmal ein bisschen weicher.

Stiftemappe_Roman_04

Zum Testen des neuen veganen Leders habe ich mich für meinen derzeitigen Lieblingsschnitt (hier und hier hab ich schon Exemplare gezeigt), wenn es um kleine hübsche schnell genähte Dinge geht, entschieden. Ein Stiftemäppchen nach der Anleitung von Himbeerkamel.

Stiftemappe_Roman_01

Diesmal ist es das neue Zuhause für die Zeichenstifte meines Göttergatten geworden.

Stiftemappe_Roman_03

Ganz schlicht also in schwarz/grau für den Herren. Er hat sich sehr gefreut und ich mich somit auch.

Stiftemappe_Roman_02

Ich drehe mit dem Täschchen die übliche Dienstagsrunde zum Creadienstag, zu HOT und den Dienstagsdingen und zu den Taschen und Täschchen.

Jahresdank an die Kindergartenerzieherinnen

Nachdem ich in den Jahren zuvor zu den Jahresend-Dankes-Geschenkkörbchen im Kindergarten immer nur einen finanziellen Beitrag geleistet habe, konnte ich mich dieses Mal aktiv daran beteiligen und habe dafür in die Baumwoll- und Cordkiste gegriffen.

Für die drei Erzieherinnen meines Großen habe ich je eine kleine Reißverschlusstasche genäht.

Körbchen-Kita_03

Körbchen-Kita_04

Körbchen-Kita_05

Das sah in der Reihe schon ganz hübsch aus.

Körbchen-Kita_06

Damit diese Täschchen aber nicht ganz leer bleiben, hat eine andere Mama noch Ohrringe angefertigt, die wir in die Täschchen gepackt haben.

Körbchen-Kita_10

Körbchen-Kita_09

Körbchen-Kita_08

Am liebsten hätte ich mal wieder alle selbst behalten. Kennt ihr das? Man sucht sich Stoff raus, kombiniert sie und erst beim nähen merkt man, wie toll es aussieht. So geht es mir so oft und hinterher fällt es mir schwer, die kleinen Begleiter weg zu geben. Aber diese hier kamen in wirklich dankbare Hände, das macht dann ja auch wieder Spaß.

Das Ganze haben wir zusammen mit Kaffee & Co. in einen Filzkorb gestellt, den ich nach der Anleitung von blue-star genäht habe. Das ging so schnell, dass dies ab jetzt öfter eine Verpackungsvariante wird.

Körbchen-Kita_07

Vor kurzem habe ich auch für mich das Zentanglen entdeckt. Neben der klassischen Mustervariante habe ich mit meinen Stiften auch Weihnachtskarten gemalt. Eine wanderte auch in diesen Korb.

Körbchen-Kita_02

Alles zusammen wurde kurz vor Weihnachten überreicht und bereitete große Freude.

Körbchen-Kita_01

Damit drehe ich meine Dienstagsrunde zu: Creadienstag, HOT, Dienstagsdinge und zu den Taschen und Täschchen.

Ein Wollkorb zum Geburtstag

Kürzlich hatte eine liebe Freundin Geburtstag. Nach alter Tradition haben alle Mädels für ein Geschenk zusammengelegt. Dieses Mal hat die Beschenkte auch einen Wunsch geäußert. Sie würde gerne mal das Häkeln mit Textilgarn ausprobieren.

Gern, dachten wir. Es wurde Textilgarn besorgt und ein Buch mit Anleitungen. Hm, ziemlich viele Einzelteile, dachte ich mir.

Wollkorb_Lisa_02

Also, habe ich noch schnell einen Stoffkorb genäht, in den alles perfekt rein gepasst hat.

Wollkorb_Lisa_01

Von mir hat sie sich noch eine Reißverschlusstasche für Kurztrips gewünscht. Einfach eine, wo Zahnbürste und Creme reinpassen.

Täschchen_Lisa

Ich liebe diese Kombination aus petrol und braun. Aus Zeitgründen habe ich diesmal auf Paspel verzichtet. Sieht auch ohne hübsch aus, oder?

Täschchen_Lisa_02

Versteckt war darin nicht wie vermutet die Zahnbürste sondern die zum Garn passende Häkelnadel.

Täschchen_Lisa_03

Nun denn, gutes Gelingen, du Liebe und euch einen tollen Creadienstag.
Bei Taschen und Täschchen schaue ich auch noch vorbei. Und auch wenn es nur ein klitzekleines Stück ist, habe ich doch auch CordCordCord verwendet =)

KSW – Runde 10

Hab ich mich gefreut, als ich auch bei der 10. KSW wieder ausgelost wurde. KSW? Das ist die Abkürzung für Kreative Stoffverwertung, ins Leben gerufen von Appelkatha. Bisher hatte ich schon bei der KSW 8 und der KSW 9 Glück, dabei zu sein.

Diesmal kam ein ganz seltsamer Stoff in den Briefkasten geflattert. Schöne Farben, interessantes Muster, aber wirklich seltsame Stoffzusammensetzung. Robust, aber auch dehnbar. Ich hatte sofort eine Tasche vor dem inneren Auge. Für etwas anderes schien mir die Haptik einfach nicht geeignet. Nach dem Schnitt musste ich auch nicht lange suchen, schon länger wollte ich den neuen Taschenschnitt Easybag von Schnabelina ausprobieren. Das Stoffstück hat genau für den XS-Variante gereicht.

Easybag_KSW10_gesamt

Kombiniert habe ich das Ganze dann oben mit einem gepunkteten Feincord.

Easybag_KSW10_Kellerfalte

Innen einfarbig grün.

Easybag_KSW10_RV

Ich habe die Variante mit dem Reißverschluss genäht. Deshalb habe ich die Tasche ausgesucht, ich wollte unbedingt diese Reißverschlussvariante nähen lernen.

Easybag_KSW10_RV-Ende

Eine kleine Abwandlung gab es leider. Ihr seht, die Passe ist nicht, wie ursprünglich so hübsch gebogen, sondern einfach oben gerade. Irgendwie habe ich den Stoffbruch scheinbar an der falschen Seite gemacht. So habe ich aus der Not heraus die Rundung einfach abgeschnitten und das Täschchen fertig gestellt.

Easybag_KSW10_Body

Ich bin trotz spontaner Abwandlung sehr zufrieden mit der Tasche, werde mir aber überlegen, ob ich diese Art von Reißverschlusstasche öfter nähe, denn ganz so easy ist die Easybag dann doch nicht.

Nun zeige ich die Tasche erstmal voller Stolz bei der Selbermachbine. Sie war Gastgeberin der 10. KSW. Vielen vielen Dank dafür, es hat riesigen Spaß gemacht. Hier könnt ihr sehen, was die anderen aus dem Stoff gezaubert haben.

Bei Appelkatha könnt ihr sehen, was bisher bei allen KSW genäht wurde.

Die Sammlung vom Creadienstag darf die Tasche auch sehen, sowie die TT und auch CordCordCord.

Täschchen Täschchen Täschchen

… und immer noch nicht genug? Ich zumindest nicht.
Am Wochenende konnte ich einer Freundin zu ihrem Geburtstag eine Freude mit einer selbst genähten Tasche machen. Ich habe sie vorgestern hier gezeigt. Darin versteckt war noch eine kleine Kosmetiktasche. Als ich diese fertig genäht hatte, schaute ich sie mir an und war hin und weg. Ich wollte sie eigentlich gar nicht verschenken, ich wollte sie mir gern selbst schenken (hatte ich doch auch nur einen Tag zuvor Geburtstag). Naja, ich blieb vernünftig. Denn bei dem Zuschnitt des kleinen Täschchens blieb ja genau noch einmal der Zuschnitt übrig. Und so hab ich gleichzeitig für mich ein solches kleines feines Weltenbummler-Täschchen für allerlei Krimskram und Gedöns genäht und schon am Wochenende auf diesem tollen Holzsteg fotografiert.

Dass ich Paspel mag, habe ich erwähnt? 😉

Kosmetiktasche_AnkerWeltkarte_vorn

Kosmetiktasche_AnkerWeltkarte_oben

Innen ganz schlicht in dunkelbraun.

Kosmetiktasche_AnkerWeltkarte_innen

Das gute Stück ist nun mit Lippenpflege etc. befüllt und begleitet mich überall hin.

Ein Fall für Rums und TT.

Die Resteverwertung geht weiter

Meine Stoffschubladen platzen aus allen Nähten. Ich musste vor einiger Zeit sogar schon auf große Kästen im Arbeitszimmer ausweichen. Immer wieder kaufe ich Stoff für Projekte, wofür ich dann gar nicht so viel brauche, wie gedacht. Deshalb heißen meine Vorhaben in diesem Jahr:

1. Verwerte mehr Reststoff!
2. Mach anderen öfter unverhofft eine Freude!

Na, wenn das mal nicht gut zusammen passt =)

Den Anfang hatte ja dieses kleine Täschchen gemacht.
Jetzt hab ich mich in der letzten Woche wieder hingesetzt, ein paar Schnipsel gezückt und Täschchen genäht.

Täschchen_Resteverwertung_alle

Welche gefällt euch am besten? Und womit würdet ihr sie befüllen?

Wir hätten ein verrücktes Täschchen aus dem Rest meiner Kurt-Tasche, wieder mit Paspel, der ganz großartig seitlich aufeinander trifft. Innen mit frischem Gelb gefüttert:

Täschchen_asymetrisch_Dreiecke_Cord_außen

Täschchen_asymetrisch_Dreiecke_Cord_Paspel

Täschchen_asymetrisch_Dreiecke_Cord_innen

Oder ein wasserdichtes Täschchen mit lustigen Kringeln?

Täschchen_Kringel_Cord_außen

Täschchen_Kringel_Cord_innen

Das hier ist mein Favorit:

Täschchen_bunteBläschen_Cord_außen

Täschchen_bunteBläschen_Cord_innen

Aus diesem Stoff habe ich meiner Mama mal ein Memoboard gemacht (habe ich leider nie hier gezeigt, vielleicht hole ich das mal nach):

Täschchen_bunteKreise_Cord_außen

Täschchen_bunteKreise_Cord_innen

Diese hier war ein Experiment, ich wollte nur die eine Reihe Vögelchen haben. Unten dann wunderschöner Stoff in meiner Lieblingsfarbe. Angeschnitten hatte ich die Stoffe bereits für mein Nadelkissen.

Täschchen_LottaJansdotter_Vögelkaro_außen

Täschchen_LottaJansdotter_Vögelkaro_Vögel-Paspel_nah

Täschchen_LottaJansdotter_Vögelkaro_innen

Was für eine Bilderflut =)
Die zeige ich jetzt beim Creadienstag und TT.
Und weil bei (fast) allen auch Cord mit im Spiel ist, dürfen sie auch zu CordCordCord.

Habt einen tollen Dienstag!

Klein aber fein

Ich bin gerade auf dem Trip, endlich mal meine Stoffreste zu verwerten. Ich habe so viel davon, dass ich mich vor Ideen gar nicht retten kann. Aber die liebe liebe Zeit … bis jetzt Mangelware. Nun wird der Kleinste aber gerade im Kindergarten eingewöhnt. Und was soll ich sagen – es läuft so gut, dass ich schon jetzt die Vormittage frei habe, die ich natürlich fürs Nähen nutze. Wenn die Arbeit erstmal wieder los geht, werde ich wohl wieder nur das Nötigste schaffen.

Also, griff ich nun zum Stoffrest, der zuoberst lag. Es war der Stoff, der von meinem Utensilo übrig ist, welches ich für den Verhüllungs-Sew-Along genäht habe.

Ich liebe ja die Kombination aus Cord und Baumwolle. Perfekt für eine kleine Tasche.

Strickliesl_Tasche_schräg

Und seit Neuestem liebe ich auch Paspel.

Strickliesltasche_Paspel

Im Urlaub hatte ich meine Glasperlen und etwas Draht mit. Der Große hat fleißig Ketten gefädelt, ich habe kleine Taschenbaumler kreiert. Klar, dass an meine neue kleine Tasche auch einer ran muss.

Strickliesltasche_Anhänger

Und wer wohnt nun in meiner neuen kleinen Resteverwertungstasche? Die Strickliesl =)

Strickliesltasche_offen

Ein kleiner aber feiner Rums-Beitrag.
Und ein bisschen Cord ist dabei, also zeige ich es auch bei Cord Cord Cord.