Schlagwort-Archive: nähen für Babys

Schlafanzug zum Ankommen auf der Welt

Wie bereits am Dienstag beim Vorstellen der Bettschlange angekündigt, haben wir es also geschafft.
Unsere Familie ist um ein Mitglied reicher. Nach unseren zwei Jungs beglückt uns nun auch ein Mädchen. Wir sind jetzt fünf.

In der Schwangerschaft habe ich einiges genäht, was ich zum Teil schon gezeigt hatte.
Das Buch von Pauline „Nähen mit Jersey – babyleicht“ kam genau zur richtigen Zeit und ich habe einige Schnitte daraus ausprobiert. So auch den Schlafanzug.

Mit Füßchen, das habe ich zum ersten Mal genäht.

An den Enden habe ich schwarze Bündchen verwendet.

Die Knopfleiste ist seitlich, das gefällt mir sehr gut an dem Anzug.

Da ich es ja nicht so mit dem Einfassen habe, habe ich gemogelt und das Bündchen einfach angenäht, statt die Kante damit einzufassen. Hält auch =)

So, und nun der Beweis, dass da inzwischen wirklich eine kleine Maus drin kuschelt. Der Anzug in 56 passt perfekt, mit Body und Strumpfhose drunter, damit es schöne warme Füße gibt.

Mit diesen zwei Süßigkeiten mache ich mich nun auf zum Freutag, zum Kiddikram und zu sewmini.

Euch allen Frohe Ostern!!

Outdooranzug in Mini

Das Warten geht in die nächste Runde. Die Neue machts wirklich spannend und kommt, wie auch schon ihre Brüder, ein bisschen später als angesagt.

Schon vor einer Weile habe ich für die Frühlingstage, die nun endlich so richtig begonnen haben, den Outdooranzug aus dem Babyleicht-Buch von Pauline alias Klimperklein genäht.

Dafür habe ich blauen kuscheligen Fleece genommen und mit schlichtem gestreiften Jersey eingefasst, bzw. die Kapuze gefüttert.

Dieses Einfassen und ich werden wohl niemals Freunde. Von außen sieht es ja noch ganz passabel aus, aber von innen sollte man sich den Anzug mit Kenneraugen eher nicht ansehen =)

Bei den Umschlägen fällt es zum Glück nicht auf.

So, auch dieser Anzug liegt bereits im Rucksack fürs Krankenhaus, wo ich dann jetzt auch wirklich langsam mal hin möchte. Los los.

Bis dahin vertreibe ich mir das Warten beim Creadienstag, den Dienstagsdingen und bei HOT, Kiddikram und bei sewmini.

Schnitt: Outdooranzug aus dem Buch „Nähen mit Jersey – babyleicht“
Stoff Fleece: Stoff&Stil
Stoff Streifen: Traumbeere

Hosen für die Neue

Noch immer warten wir auf die Ankunft des neuen Familienmitgliedes.
Neben den hier gezeigten Mützchen und den hier gezeigten Bodys braucht das Baby auch noch etwas für warme Beine. Für den Anfang sind Hosen dann doch das Beste. Und auch hier habe ich, wie bei den Jungs schon, auf das bewährte Schnittmuster der Frida-Hose gegriffen.

Ich habe Jacquardstoff für mich entdeckt. Ein tolles Material, was superschick aussieht, kuschelig ist und auch von innen verwendbar ist. Wie hier, da habe ich die Taschen einfach aus dem linksrum gedrehten gleichen Stoff genäht.

Und noch ein Exemplar ohne Taschen.

Und das hier wird die Willkommenshose, die wir mit ins Krankenhaus nehmen werden. Einfach mein Lieblingsblau, wieder mit Taschen aus dem gleichen linksrum gedrehten Stoff.

Mit diesen vier Hosen sollten wir über die ersten Tage kommen 😀

Mal gucken, wie lange die Neue noch auf sich warten lässt. Bis dahin schaue ich mal mit den neuen Hosen vorbei beim Creadienstag, den Dienstagsdingen und bei Hot. Aber auch bei Kiddikram und sewmini.

Schnitt: Frida Pumphose
Stoffe: Traumbeere

Bodys für die Neue

Außer den hier schon gezeigten Mützchen für das neue Baby, welches wir in den kommenden Tagen erwarten, habe ich natürlich noch mehr genäht.
Und zwar den Klassiker – den Regenbogenbody. Und das gleich in mehrfacher Ausführung, denn diese kleinen Dinger sind praktisch und man kann anfangs einige davon gebrauchen.

Farblich habe ich erst die schlichten grauen Stoffe aus der Schublade gezückt …
und einen Body mit Libellen genäht …

… und einen mit den niedlichen Katzen …

… und einen guten Kombibody mit Sternchen.

Als zweite Farbe habe ich mich in senfgelb verliebt.
Zunächst nur im Bündchen, kombiniert mit dunkelblau und grau …

… dann wieder gut zu kombinieren mit Streifen …

… und mein kleiner Favorit und somit der Willkommensbody, der auch mit ins Krankenhaus genommen wird, mit süßen Sternen und Monden.

Als Set sieht das ganze ziemlich gut aus, oder?

Mit diesen kleinen Bodys schaue ich vorbei beim Creadienstag, den Dienstagsdingen und bei HOT. Aber auch bei Kiddikram und sewmini.