Schlagwort-Archive: Geschenk

Geschenke zur Geburt – nächste Runde

Für die Geburt des eigenen neuen Babys zählen wir bereits die Tage. Ein Münchener Babymädchen hat es noch vorher auf diese verrückte Welt geschafft und wurde ebenfalls wie der Berliner Bub (vor kurzem hier gezeigt) mit einer Strampelhose beschenkt.

Ich habe bewusst auf Mädchenfarben verzichtet, sondern die Hose schlicht gehalten, so dass sie mit allem kombiniert werden kann.

Innen auch gepunktet, in dezentem Blau. Und wieder mehrere Knöpfe, damit die Hose lange mitwachsen kann.

Schwarze Bündchen ran, fertig.

Das Baby hat auch eine große Schwester, die natürlich nicht leer ausgehen darf bei solch einer Geschenkepostaktion. Mit drei Jahren ist sie bereits eine richtige Künstlerin, die immer mal neue Stifte gebrauchen kann.

Es gab also eine kleine Stifterolle, und hier auch in schöner Mädchenfarbe.

Oben einklappen …

… einrollen, zuknöpfen und mitnehmen.

Beides kam sehr gut an und macht mich wieder sehr glücklich. Ich liebe es einfach, für andere zu nähen und ihnen damit Freude zu bereiten.

Die beiden Sachen zeige ich gern beim Creadienstag, den Dienstagsdingen und bei HOT. Auch beim Kiddikram und bei sewmini. Die Stifterolle wandert noch zu den Taschen und Täschchen und die Strampelhose zu CordCordCord.

Schnitt Hose: Strampelhose von klimperklein
Stoffe: Traumbeere

Geschenke zur Geburt

Bevor es bei uns in ein paar Wochen soweit ist, gab es im Freundeskreis auch tolle neue Babys, die beschenkt werden wollten.
Den Anfang macht ein neuer Berliner Babyjunge.

Genäht habe ich eine Strampelhose aus Cord, bei der ich wieder eine Teilung eingebaut habe, einfach um ein bisschen Stoffverschnitt zu sparen.

Unten gab es schlichte dunkle Bündchen, extra lang, das finde ich für Tragebabys immer ideal, da auch dann die Beinchen schön bedeckt bleiben…

Innen gab es einen farbenfrohen Jersey, und passende Druckknöpfe. Gleich mehrere ermöglichen das lange Mitwachsen der Hose.

Dazu gab es noch ein Nuckelband.

Das Päckchen ist bereits angekommen und sorgte für Freude. Und wer anderen eine Freude macht, … deshalb ab zum Freutag und dann entspannt ins Wochenende starten.

Die Hose zeige ich auch gern noch bei Kiddikram, Made4Boys und CordCordCord.

Schnitt: Strampelhose von klimperklein
Stoffe: traumbeere

Vor Anker liegen

Der Große war kürzlich zum Geburtstag seines Kumpels eingeladen. Dieser hatte einen tollen Wunsch: einen Anker für sein Hochbett, damit es tagsüber zum Piratenschiff umfunktioniert werden kann.

Nichts leichter als das. Als Vorlage nahm ich das Schnittmuster von titatoni, als Stoff wählte ich Cord.

Allerdings habe ich zusätzlich zur Füllwatte unten in den Anker noch ein kleines längliches Säckchen gelegt, welches mit Sand gefüllt ist. So unterliegt der Anker auch wirklich der Schwerkraft.

Aber nur so ein Anker … er sah so einsam aus. Also, habe ich noch schnell einen Transportbeutel genäht.

Innen passend gepunktet.

Der Anker passt perfekt hinein.

Ahoi! Und gute Reise.

Ich gehe mit den beiden Sachen mal ankern beim Creadienstag, den Dienstagsdingen und HOT, bei CordCordCord und den Taschen und Täschchen, sowie bei Kiddikram und Made4Boys.

Beton zum Feste

An Weihnachten habe ich dieses Mal (zumindest geschenketechnisch) einfach mal die Nähmaschine ruhen lassen. Selbstgemacht sollte es trotzdem sein. Ich kramte mal wieder die Kiste mit den Betonutensilien raus und legte los.

Kerzenständer kamen dabei heraus. Bevor ich die Fotos machen konnte, war ein Großteil bereits verschenkt.
Wir verschenkten immer ein Paar aus einem Ständer für eine große Kerze und einen kleinen für ein Teelicht.
Hier mit einer Note als Motiv.

Wir hatten auch noch Sterne im Relief. Und ich habe ich probiert, wie es mit Spitzenband wirkt.

Ein nettes Set wartet noch aufs Verschenken, denn krankheitsbedingt mussten wir eine Besuchsrunde auslassen. Es ist aber sehr unwahrscheinlich, dass die (betagten) zu Beschenkenden dies hier lesen 😉

Ich freu mich schon jetzt auf Schenken-Nachholen und natürlich aufs Wochenende, welches sich gerade in großen Schritten nähert. Also, auf zum Freutag.

Weihnachtsdank für die ErzieherInnen

2017! Willkommen! Zeit wird’s für einen ersten Beitrag im neuen Jahr. Es startete aber auch turbulent. An den Weihnachtstagen waren wir die Gastgeber und hatten die Hütte voll. Es folgte ein wunderschöner Skiurlaub. Kaum zurück, stand der Geburtstag des Großen an … huijuijui, jetzt wird’s wieder ruhiger und ich habe Zeit, all die gewerkelten Dinge der letzten Woche hier zu zeigen.

Der erste Beitrag ist ein kurzer Rückblick in die Weihnachtszeit.

Mein Großer verlebt bereits sein letztes Kindergartenjahr. Da sollte es zu Weihnachten für die Erzieherinnen und den Erzieher noch einmal ein besonderer Dank sein. Handgemacht.
Nachdem wir im letzten Jahr Täschchen und Ohhringe verschenkt hatten (ich hatte alles hier gezeigt), gab es diesmal neben dem Leckereien-Korb die klassischen Leseknochen. Damit kann man nichts falsch machen und sie eignen sich für Frauen und Männer gleichermaßen.

Die Damen bekamen ein Lesekissen mit einem wunderschönen Blumenstoff passend zum Cord.

Der Herr bekam es etwas grafischer, passend zum Cord.

Ein perfektes Trio, genau wie die drei Beschenkten bei ihrer Arbeit.

Die Kissen zeige ich beim Creadienstag, den Dienstagsdingen, bei HOT, der Plotterliebe und bei CordCordCord.

Ein ganz persönlicher Leseknochen

Am vergangenen Wochenende waren wir zum Geburtstag des Schwiegergroßvaters eingeladen. Tja, was schenkt man denn da? Etwas persönliches sollte es sein. Fotos und Bilder gab es in der Vergangenheit schon genug.

Da fiel mir wieder der Schnitt des Leseknochens ein, den ich schon mehrere Male genäht und verschenkt hatte. Zum Beispiel hier für meine Schwester oder hier für eine gute Freundin.

leseknochen_06

Aber nur so ein Kissen ist ja noch nicht persönlich. Ich hab also mal wieder den Plotter ins Spiel gebracht. Der Göttergatte hat ein Foto des Großpapas vektorisiert und ich habe die Datei dann auf das Kissen gebügelt.

leseknochen_03

Der Großpapa ist auch im Alter noch sehr musikalisch, das sollte sich auch im Kissen wider spiegeln. Ich habe also mein gut gehüteten Notenstoff aus der Schublade geholt und eine Seite daraus genäht. Die dritte dann als Unterseite einfarbig schwarz.

leseknochen_02

So passen die drei Seiten gut zusammen.

leseknochen_04

Den Übergang habe ich diesmal auch gut hinbekommen, so dass ich keine Mogel-Verstecker-Knöpfe anbringen musste.

leseknochen_05

Großpapa hat sich sehr gefreut.
Das Kissen zeige ich nun gern noch beim Creadienstag, den Dienstagsdingen, bei Handmadeontuesday und der Plotterliebe.

Schnitt: Leseknochen

Zwei Jungs – zwei Sorgenmonster

Bereits letzte Woche hatte ich euch meinen selbst genähten Sorgenfresser / Kummerschlucker hier gezeigt. Aber bei zwei Söhnen ist ja klar, dass einer nicht leer ausgehen darf.

Sorgenfresser_Benni_05

Ich hatte also noch einen zweiten genäht. Diesmal außen komplett aus Cord, innen mit Jersey. Die Vorlage ist die gleiche wie bei dem ersten das Schneidebrett gewesen.

Sorgenfresser_Benni_02

Die Augen wieder aus Filz, das hält gut und näht sich prima zusammen.

Sorgenfresser_Benni_03

Hinten ist der kleine Typ komplett aus dem braunen Cord.

Sorgenfresser_Benni_04

Entschieden, wer von den Jungs welchen der beiden Sorgenmonster bekommt, hat der Osterhase. Und am Ende hat der große den ohne Knopf als Nase, der eigentlich für den Kleinen war, damit dieser den Knopf nicht abknabbern kann.

Sorgenfresser_Benni_01

Habt eine sorgenfreie Woche. Ich schlendere wieder vorbei beim Creadienstag, HOT, den Dienstagsdingen, bei Made4Boys und Kiddikram und bei CordCordCord.

Ein Kleid für die Freundin

Kürzlich war mein Großer zum Geburtstag seiner besten Freundin eingeladen. Nun ist die Maus bereits in einem Alter, sie ist fünf Jahre jung geworden, in dem sie sich ihre Sachen bereits selbst aussucht. Darunter hauptsächlich Kleider und Röcke, die nur eine Bedingung erfüllen müssen =)

Kleid_Val_03

Sie müssen sich schön drehen können.

Kleid_Val_04

Dies war Anlass genug, endlich einmal das Kapuzenkleid von Schnabelina zu testen. Ein wirklich tolles Freebook. Ich kann ja so selten mal für Mädels nähen (der Rest im Familien- und Freundeskreis sind tatsächlich nur Jungs), dass ich so richtig Spaß am werkeln hatte.

Da mir die Stoffauswahl des Hoodies, den ich einer jungen Dame unter den Weihnachtsbaum gelegt hatte (hier hatte ich ihn gezeigt) so gut gefallen hat, habe ich diese Kombination einfach nochmal verwertet.

Kleid_Val_01

Die Kapuze ist schön kuschelig und mit dem Sternenstoff gefüttert. Beide Stoffe sind superweiche Sweatstoffe.

Kleid_Val_05

Und auf meinen Rollsaum bin ich besonders stolz.

Kleid_Val_06

Entschuldigt bitte die heute etwas schlechten Fotos. Es musste schnell gehen, die Dame wollte sogleich weiterspielen. Die kleinen Dinger haben ja immer keine Zeit zum rumstehen 😉
Mit dem Kleidchen drehe ich meine Dienstagsrunde zu HOT, Creadienstag, den Dienstagsdingen, Kiddikram und heute auch bei den Meitlisachen und in der Schnabelina Designbeispiele Linksammlung.

Nette Nettigkeiten für dich!

Minitäschchen_Blätter

(Kleine Täschchen zum Verpacken von Überraschungen, tolle Resteverwertung)

Mittwochs (aber nicht nur mittwochs) mag ich Nettigkeiten.
Für mich und andere. Kennt ihr die Freude, die man empfindet, wenn da einen ein dicker Umschlag oder ein Päckchen erreicht, von dem man weiß, es ist eine Überraschung nur für einen selbst drin? Und auch die Freude, die man empfindet, wenn man eine Nettigkeit für jemanden anfertigt und verpackt? Dank Frau Jule werden in diesem Jahr diese Freuden in einer sooooo schönen Aktion miteinander verbunden.

Ursprünglich hatte ich die Aktion bei Frau Nahtlust entdeckt, mittendrin bin ich nun durch mehr Rückenwind.

Worum geht’s?
Ich möchte dreien von euch eine Freude bereiten. Mit etwas Selbstgemachten. Das kann genäht, gestrickt, gehäkelt, gebastelt oder oder oder sein. Auf jeden Fall mit viel Liebe und Sorgfalt für euch gewerkelt. Ihr bekommt diese Nettigkeit irgendwann im Laufe des Jahres. Wann genau wird nicht verraten. Diese drei, die ausgewählt werden (ggf. durch ein Los) rufen dann die gleiche Aktion auf ihrem Blog aus. Und so werden es immer mehr Nettigkeiten, die sich auf die Reise machen.

Wie weiter?
Bitte hinterlasst bis zum 11.2.2016 einen Kommentar, wenn Ihr Lust habt, dabei zu sein. Ihr müsstet bereit sein, nicht nur ein Geschenk zu empfangen, sondern auch drei zu machen. Ihr braucht dafür einen Blog, seid mindestens 18 Jahre alt und habt einen Wohnsitz in Deutschland.

Na? Seid ihr dabei? Ich freue mich riesig über diese Aktion und würde mich über eure Teilnahme sehr freuen!

Lasst uns das Jahr 2016 noch netter und erfreulicher machen.

Wie gesagt, Mittwochs mag ich anderen mit einer Nettigkeit Freude bereiten. Beim Afterworksewing schau ich mit der Aktion auch noch vorbei.

Jahresdank an die Kindergartenerzieherinnen

Nachdem ich in den Jahren zuvor zu den Jahresend-Dankes-Geschenkkörbchen im Kindergarten immer nur einen finanziellen Beitrag geleistet habe, konnte ich mich dieses Mal aktiv daran beteiligen und habe dafür in die Baumwoll- und Cordkiste gegriffen.

Für die drei Erzieherinnen meines Großen habe ich je eine kleine Reißverschlusstasche genäht.

Körbchen-Kita_03

Körbchen-Kita_04

Körbchen-Kita_05

Das sah in der Reihe schon ganz hübsch aus.

Körbchen-Kita_06

Damit diese Täschchen aber nicht ganz leer bleiben, hat eine andere Mama noch Ohrringe angefertigt, die wir in die Täschchen gepackt haben.

Körbchen-Kita_10

Körbchen-Kita_09

Körbchen-Kita_08

Am liebsten hätte ich mal wieder alle selbst behalten. Kennt ihr das? Man sucht sich Stoff raus, kombiniert sie und erst beim nähen merkt man, wie toll es aussieht. So geht es mir so oft und hinterher fällt es mir schwer, die kleinen Begleiter weg zu geben. Aber diese hier kamen in wirklich dankbare Hände, das macht dann ja auch wieder Spaß.

Das Ganze haben wir zusammen mit Kaffee & Co. in einen Filzkorb gestellt, den ich nach der Anleitung von blue-star genäht habe. Das ging so schnell, dass dies ab jetzt öfter eine Verpackungsvariante wird.

Körbchen-Kita_07

Vor kurzem habe ich auch für mich das Zentanglen entdeckt. Neben der klassischen Mustervariante habe ich mit meinen Stiften auch Weihnachtskarten gemalt. Eine wanderte auch in diesen Korb.

Körbchen-Kita_02

Alles zusammen wurde kurz vor Weihnachten überreicht und bereitete große Freude.

Körbchen-Kita_01

Damit drehe ich meine Dienstagsrunde zu: Creadienstag, HOT, Dienstagsdinge und zu den Taschen und Täschchen.