Schlagwort-Archive: Frida

Hosen für die Neue

Noch immer warten wir auf die Ankunft des neuen Familienmitgliedes.
Neben den hier gezeigten Mützchen und den hier gezeigten Bodys braucht das Baby auch noch etwas für warme Beine. Für den Anfang sind Hosen dann doch das Beste. Und auch hier habe ich, wie bei den Jungs schon, auf das bewährte Schnittmuster der Frida-Hose gegriffen.

Ich habe Jacquardstoff für mich entdeckt. Ein tolles Material, was superschick aussieht, kuschelig ist und auch von innen verwendbar ist. Wie hier, da habe ich die Taschen einfach aus dem linksrum gedrehten gleichen Stoff genäht.

Und noch ein Exemplar ohne Taschen.

Und das hier wird die Willkommenshose, die wir mit ins Krankenhaus nehmen werden. Einfach mein Lieblingsblau, wieder mit Taschen aus dem gleichen linksrum gedrehten Stoff.

Mit diesen vier Hosen sollten wir über die ersten Tage kommen 😀

Mal gucken, wie lange die Neue noch auf sich warten lässt. Bis dahin schaue ich mal mit den neuen Hosen vorbei beim Creadienstag, den Dienstagsdingen und bei Hot. Aber auch bei Kiddikram und sewmini.

Schnitt: Frida Pumphose
Stoffe: Traumbeere

Grauer August im Regenbogen

Heute kann ich zum ersten Mal beim Regenbogenjahresprojekt von Maika und Janet mitmachen. Der August stand ganz in der Farbe grau. Bei uns im Freundeskreis kam im August ein Baby zur Welt. Die Eltern mögen es schlicht, damit gut kombiniert werden kann. Dafür bietet sich grau doch perfekt an.

Ich kramte also in meinen Vorräten und zauberte einen Regenbogenbody (wenn das nicht zum Jahrespojekt passt) in grau.

Sternenbody_Lasse

Damit die stolzen Eltern zwischen all den Geschenken noch wissen, von wem der Body kommt, gabs ein Stoff-Hoff-Label an den Rand.

Sternenbody_Lasse_Label

Und ich konnte mal wieder passende Jerseydruckknöpfe verwenden.

Sternenbody_Lasse_Knöpfe

Hm, dachte ich … nur ein Body ist im kommenden Herbst aber recht kühl. Also habe ich noch schnell eine schlichte Frida aus Feinkord genäht.

Frida_Lasse

So passt das Outfit auch gut zusammen.

Sternenbody_Frida_Lasse

Nun schnell noch rüber in die Regenbogenlinksammlung, sowie zu Made4Boys, Kiddikram und zu Cord Cord Cord.

Wanderhose Frida

Demnächst geht es ab in den Wanderurlaub. Da brauche ich bequeme Hosen, mit denen ich mich gut bewegen kann und an denen nichts zwickt. Wenn da die Frida nicht mal perfekt ist, dachte ich. Und weil ich bisher nur diese eine habe, wurde nachproduziert. Diesmal noch schlichter.

Mamafrieda_dunkel_02

Ich habe wieder schwarzen Feincord verwendet, die Dreiviertel-Variante zugeschnitten und noch ein paar dezente Taschen drauf genäht.

Mamafrieda_dunkel_Taschen

Oben habe ich dann in den Bund wieder eine Kordel eingezogen. So kann auch wirklich nichts rutschen.

Mamafrieda_dunkel_01

Nun rufen die Berge.
Pfiati und bis bald

Vorher sehen wir uns aber noch bei Rums und Cord Cord Cord.

Frida für mich

Nachdem ich den Frida-Schnitt von Milchmonster schon für die Kinder ausprobiert hatte (hier für den Großen, hier und hier für den Kleinen), wollte ich nun auch mal den Schnitt für mich ausprobieren. Ich wollte gern für Zuhause, fürs Wochenende, für den Wochenendbungalow, für den Spielplatz und und und eine gemütliche Hose haben, die nicht ausbeult und in deren Tasche ich auch mal kurz etwas verstauen kann. Frida erfüllt alle Bedingungen, vorausgesetzt, man nutzt kein Jersey oder Sweat.

Mamafrida_Cord_kurz_gesamt_03

Ich bin ein großer Fan von Cord. Da lag es nahe, auch für diese Hose Cord zu verwenden. Schlicht schwarz.

Mamafrida_Cord_kurz_gesamt_02

Für die Taschen habe ich dann einen etwas lauteren Stoff verwendet.

Mamafrida_Cord_kurz_Tasche

Ich habe eine kurze Variante genäht, daher ist die Hose nicht ganz so pumpig, wie in lang.

Mamafrida_Cord_kurz_Seite

An den Beinen und am Bauch mit einem Bündchen versehen, fertig. Der Bauchbund ist etwas zu weit, daher habe ich noch schnell eine Kordel eingezogen.

Mamafrida_Cord_kurz_gesamt_01

Die Hose zeige ich heute bei Rums und bei CordCordCord (du siehst, liebe Mara, deine Linksammlung ist genau die richtige für mich).

Eine Frida für den Großen

Ui, da habe ich aber schon lange nichts mehr von hier berichtet. Aber es auch einiges passiert in den letzten Wochen. Ich habe zum Beispiel jetzt einen neuen Nachnamen 😉 und direkt danach waren wir für drei Wochen flittern im sonnigen warmen Süden.

Nun sind wir erholt und ich bin voller Tatendrang. Heute möchte ich zeigen, was der Große an seinem ersten Kindergartentag nach dem Urlaub trägt. Eine supergemütliche Pumphose aus Kord. Ich habe den Frida-Schnitt verwendet und ihn zwei Nummern zu groß genäht. So kann er sich absolut frei damit bewegen.

Frieda_Hochzeit_gesamt

Am Bund habe ich für den schmalen Hans eine Kordel eingesetzt. So kann er sich die Hose selbst einstellen.

Frieda_Hochzeit_Kordel

Unten sieht man sehr gut, dass die Hose eigentlich zu lang ist.

Frieda_Hochzeit_Beinabschluss

Ich zeige sie bei Kiddikram und Made4Boys.

Vorfreude ist die schönste Freude

Nur noch zwei-drei Wochen, dann wird hier der Nachwuchs erwartet. Die Möbel stehen seit dem Wochenende, fehlen nur die Outfits. Und los gings mit ein paar kleinen Pumphosen in Größe 56 nach dem Schnitt Frida.

Wahnsinn, dass die kleinen Buxen dann passen sollen …

Niedliche Vögel als Taschen:

Pumphose_Frida_56_Vögel

Pumphose_Frida_56_Vögel_Taschen

Was für Jungs: Eisenbahn!

Pumphose_Frida_56_Eisenbahn

Pumphose_Frida_56_Eisenbahn_Taschen

Und noch was für Jungs: Autos!

Pumphose_Frida_56_Autos

Pumphose_Frida_56_Autos_Taschen

Beim letzten Exemplar hatte ich dann auch daran gedacht, den Rand der Taschen abzusteppen 😉

Ich zeige die Teilchen sehr gern beim Creadienstag. Und weil sie für einen kleinen Buben entstanden sind, wandern sie auch zu Made4Boys.