Schlagwort-Archive: Beutel

Eine Umhängetasche zum Dank

Vor kurzem waren wir bei lieben Verwandten zu Besuch. Es war herrlich.
Die drei hatten sich große Mühe gegeben, uns ein Wohlfühlwochenende zu bescheren. Das wollten wir nicht ungedankt lassen.

Bloß gut, die Dame des Hauses hat indirekt einen Wunsch fallen lassen. Als sie meine Kinderwagentasche sah, ich hatte sie hier gezeigt, sagte sie, dass sie genau eine solche Umhängetasche noch bräuchte.

tasche8-of-8

Also bin ich zurück in Berlin losgezogen und habe Stoff gekauft, um ihr eine solche Tasche als Umhängetasche zu nähen. Die Farben habe ich etwas gedeckter gewählt.

tasche5-of-8

Ich mag die Struktur hinter den Dreiecken. Innen habe ich einen unifarbenen Stoff genommen.

tasche7-of-8

Verschlossen wird die Tasche mit einem einfachen Jerseydrücker. Schlicht, aber hält.

tasche6-of-8

Die Tasche ist bereits gut angekommen und wird fleißig ausgeführt.

tasche4-of-8

Ich schlendere mit dem guten Stück noch beim Creadienstag, den Dienstagsdingen und bei HOT vorbei, sowie bei den Taschen und Täschchen.

Mal mal was II

Nachdem ich euch hier vor einiger Zeit schon zeigte, was mein großer Neffe (7 Jahre) für seinen Schulbeutel gemalt hatte und danach auch mein Sohn eine Autoparade für sein Shirt gemalt hatte, war nun mein kleiner Neffe dran (4 Jahre). Auch hier geht es fantastisch zu. Er liebt Drachen, am besten böse und gruselig. In seinen Augen ist er das, wir würden eher „cool“ und „niedlich“ dazu sagen 😉

Drachenrucksack_Oskar_03

Ein klasse Teil, wie ich finde. Und wie gemacht für einen Turnbeutel. Also habe ich mal wieder den Plotter angeschmissen.

Drachenrucksack_Oskar_01

Aus Cord natürlich, mit Paspel, ist ja klar.

Drachenrucksack_Oskar_02

Innen habe ich wieder einen schlichten grauen Baumwollstoff mit weißen Punkten vernäht.

Drachenrucksack_Oskar_04

Da passen jetzt wunderbar Wechselwäsche, Spielzeug und Trinkflasche rein.

Drachenrucksack_Oskar_05

Auch dieses Geschenk kam wunderbar an.
Nun mache ich meinen üblichen dienstäglichen Rundgang über: HOT, Dienstagsdinge, Creadienstag, aber auch zu Taschen und Täschchen, Plotterliebe, CordCordCord, Made4Boys und Kidikram.

Bis später!

Ritterlicher Beutel

Auch heute freue ich mich wieder darüber, anderen eine Freude gemacht zu haben.
Wie schon in meinem letzten Beitrag gezeigt, nutze ich meinen Plotter gern, um selbstgemalte Kinderbilder auf selbst genähte Sachen zu applizieren. So ist kürzlich dieses Shirt für meinen Sohn entstanden.

Vor einer ganzen Weile schickte mir meine Schwester auf meinen Wunsch hin auch ein Bild, das mein Neffe gemalt hat.

Ritterbeutel_Moritz_03

Einen klasse Ritter hat sie mir da geschickt.
Der macht sich doch super auf einem Cord-Beutel für den Schulhort, oder?

Ritterbeutel_Moritz_01

Mit ein bisschen Paspel verschönert …

Ritterbeutel_Moritz_02

… und innen lustig gepunktet, kann sich mein Neffe nun mit dem Beutel, den nur er so haben kann, sehen lassen.

Ritterbeutel_Moritz_04

Individueller geht es nicht.

Worüber freut ihr euch heute? Und was gibt es noch zu sehen bei Kiddikram, Made4Boys, Taschen und Täschchen, Plotterliebe und Cord Cord Cord?

Wäschebeutel für den Kindergarten

Nachdem auch der Jüngste nun schon seit drei Monaten in den Kindergarten geht, habe ich es endlich geschafft, einen Wäschebeutel für die nassen / dreckigen Sachen zu nähen.

Wäschebeutel_Füchse_hängend

Innen graues Wachstuch.

Wäschebeutel_Füchse_innen

Außen ein toller Waldtierestoff. Zugezogen wird das Ganze mit einer Kordel samt Kordelstopper.

Wäschebeutel_Füchse_gesamt

Und schwupp, war er gestern auch gleich das erste Mal gefüllt =) Der Beutel kam also wie gerufen.

Ich geh jetzt noch vorbei bei:
Creadienstag, Kiddikram, Made4Boys, TT, HOT, Dienstagsdinge und zur Fuchs-Linkparty.

KSW – Runde 10

Hab ich mich gefreut, als ich auch bei der 10. KSW wieder ausgelost wurde. KSW? Das ist die Abkürzung für Kreative Stoffverwertung, ins Leben gerufen von Appelkatha. Bisher hatte ich schon bei der KSW 8 und der KSW 9 Glück, dabei zu sein.

Diesmal kam ein ganz seltsamer Stoff in den Briefkasten geflattert. Schöne Farben, interessantes Muster, aber wirklich seltsame Stoffzusammensetzung. Robust, aber auch dehnbar. Ich hatte sofort eine Tasche vor dem inneren Auge. Für etwas anderes schien mir die Haptik einfach nicht geeignet. Nach dem Schnitt musste ich auch nicht lange suchen, schon länger wollte ich den neuen Taschenschnitt Easybag von Schnabelina ausprobieren. Das Stoffstück hat genau für den XS-Variante gereicht.

Easybag_KSW10_gesamt

Kombiniert habe ich das Ganze dann oben mit einem gepunkteten Feincord.

Easybag_KSW10_Kellerfalte

Innen einfarbig grün.

Easybag_KSW10_RV

Ich habe die Variante mit dem Reißverschluss genäht. Deshalb habe ich die Tasche ausgesucht, ich wollte unbedingt diese Reißverschlussvariante nähen lernen.

Easybag_KSW10_RV-Ende

Eine kleine Abwandlung gab es leider. Ihr seht, die Passe ist nicht, wie ursprünglich so hübsch gebogen, sondern einfach oben gerade. Irgendwie habe ich den Stoffbruch scheinbar an der falschen Seite gemacht. So habe ich aus der Not heraus die Rundung einfach abgeschnitten und das Täschchen fertig gestellt.

Easybag_KSW10_Body

Ich bin trotz spontaner Abwandlung sehr zufrieden mit der Tasche, werde mir aber überlegen, ob ich diese Art von Reißverschlusstasche öfter nähe, denn ganz so easy ist die Easybag dann doch nicht.

Nun zeige ich die Tasche erstmal voller Stolz bei der Selbermachbine. Sie war Gastgeberin der 10. KSW. Vielen vielen Dank dafür, es hat riesigen Spaß gemacht. Hier könnt ihr sehen, was die anderen aus dem Stoff gezaubert haben.

Bei Appelkatha könnt ihr sehen, was bisher bei allen KSW genäht wurde.

Die Sammlung vom Creadienstag darf die Tasche auch sehen, sowie die TT und auch CordCordCord.

Eine Kurt für Weltenbummler

Am Wochenende haben wir Geburtstage gefeiert. Der eigene stand auf der Liste, sowie der des Mannes und der einer Freundin. Das war Anlass, mal zusammen ins Wochenendhäuschen im Grünen und am See zu reisen.
Den Geburtstag der Freundin habe ich nur zu gern als Grund genommen, mal wieder etwas selbst Genähtes verschenken zu können. Die Wahl war schnell getroffen. Es sollte eine Tasche werden. Da habe ich mich an meine Kurt-Tasche erinnert. Von dem Schnitt bin ich immernoch begeistert. Auch die Stoffauswahl war schnell getroffen. Meine Freundin liebt es, zu reisen, und in meiner Schublade schlummert ein toller robuster Weltkartenstoff.

Tasche_Kurt_Weltkarte_liegend

Ich habe ihn mit braunem Feincord kombiniert und wie schon beim letzten Mal die Stofftrennung durch Paspel verschönert.

Tasche_Kurt_Weltkarte_Verschluss

Innen habe ich einen schlichten beigen Baumwollstoff genommen. So kommt die Innentasche aus dem Kartenstoff gut zur Geltung.

Tasche_Kurt_Weltkarte_innen

Die Tasche kam richtig gut an und das ließ mein Näherherz hoch und höher schlagen. Die Tasche zu nähen hat richtig Spaß gemacht und diesmal habe ich auch die Nahtzugabe an den Trägereinfassungen breit genug gemacht.

Achtung, Premiere. Mal ein Foto am beschenkten Model:

Tasche_Kurt_Weltkarte_ModelVerena

Ich bin immer noch ganz begeistert von unserem kleinen Ausflug und davon, dass ich am See auch so tolle Fotos machen konnte. Der Steg war einfach perfekt dafür.
Wir sind nun angestachelt und wollen gleich bei der nächsten Gelegenheit wieder raus fahren.

Die Tasche wandert nun erstmal zum Creadienstag, zu den TT und zu CordCordCord.

Rucksack geht immer

Sie sind schon praktisch, diese Rucksäcke, die wie Turnbeutel daher kommen. Es passt richtig viel rein, sie sind aber auch ganz klein, wenn man sie irgendwo reinstopfen muss und man kann davon nie genug haben, wie ich finde. Deshalb ist hier mal wieder ein neues Exemplar entstanden. Aus robustem Leinen außen und leichter Baumwolle innen.

Rucksack_bunteZacken_hängend

Mustermix.

Rucksack_bunteZacken_Innenstoff

Die Aufhängerriemchen habe ich wieder aus dem gleichen Leinen gemacht.

Rucksack_bunteZacken_Ösen

Der Rucksack gesellt sich erstmal zu den hier und hier schon einmal gezeigten und schaut sich um, was bei rums und TT noch so gezeigt wird.

Eine Kurt-Tasche

Auch ich bin über das etwas andere Probenähen von Herzekleid gestoßen. Sie ruft zum Nähen der Tasche Kurt auf. Eine wunderbare Tasche mit tollen Details und Variationsmöglichkeiten.

Ich habe mich für den dreigeteilten Schnitt entschieden und dafür einen poppigen geometrischen Stoff, kombiniert mit Cord, ausgesucht.

Tasche_Kurt_Dreiecke_komplett

Ich habe zum ersten Mal Paspel verwendet. Es ging wirklich ganz einfach, so dass ich das jetzt unbedingt öfter machen muss.

Tasche_Kurt_Dreiecke_Paspel

Innen habe ich die Tasche in knalligem Gelb genäht. Dazu die geraffte Innentasche und die Schlüsselschlaufe.

Tasche_Kurt_Dreiecke_Innentasche

Insgesamt bin ich mit der Tasche sehr zufrieden. Nur das Einnähen der Trageriemen hat nicht so gut geklappt. Da es ein Schnittmuster ohne Nahtzugaben ist, war das mein Fehler. Es gab einfach zu wenig Stoff, um an den Trägern vorbei zu nähen. So musste ich an zwei Stellen notgedrungen darüber nähen. Das sieht gewendet dann natürlich nicht mehr ganz so gelungen aus. Für das nächste Mal weiß ich, dass ich die Taschenteile, an welche dann die Riemen kommen, noch breiter zuschneiden muss.
Die Innentasche selbst finde ich super. Es ist mal was anderes. Durch das Geraffte fand ich es aber sehr schwierig, die Tasche halbwegs mittig und vor allem gerade aufzunähen.

Das Täschchen hängt nun schon bereit, damit ich nachher meinen Einkauf darin verstauen kann. Vorher schaue ich aber noch beim Freutag, bei TT und CordCordCord vorbei.

Habt ein schönes Wochenende!

Cordrucksack

Ich liebe ja diese einfachen Stoffrucksäcke. Nicht nur zu nähen, sondern auch zu tragen 😉 Sie schmiegen sich super an den Rücken an und es passt erstaunlich viel rein. Nachdem ich mir im Winter einen frühlingshaften Rucksack genäht hatte, der aber bei Matsch und Regen immer zu Hause bleiben muss, damit er nicht gleich grau wird, habe ich jetzt noch einen wintertauglichen Rucksack aus Cord genäht.

Rucksack_Sandra_hängend

Rucksack_Sandra_liegend

Damit er ein bisschen interessanter aussieht, habe ich den Rucksack aus zwei Cordstoffen genäht.

Rucksack_Sandra_Bund

Rucksack_Sandra_Cordkante

Innen ein dezenter Baumwollstoff.

Rucksack_Sandra_innen

Die Schlaufen habe ich auch aus dem Cord gemacht.

Rucksack_Sandra_Lasche

Und passend dazu gabs noch einmal eine Miss Mini Money, den Schnitt hatte ich hier ja schon vorgestellt.

Minimoney_Sandra_vorn

Minimoney_Sandra_schrägvorn

Minimoney_Sandra-offenschräg

Minimoney_Sandra_RVoffen_oben

Minimoney_Sandra_RVoffen

Damit gehe ich jetzt zu Rums und TT. Und zu Cord Cord Cord (du siehst, liebe Mara, deine Linkparty kam bei mir wie gerufen ;))

Frühlingshafter Rucksack im Winter

Schwupp, ist der Herbst fast vorbei und es wird frisch, grau und dunkel draußen. Zeit, für mehr Farbe. Ich habe mir einen Rucksack genäht. Mit bunten Tulpen, die Lust auf den Frühling machen. Ich bin seit neuestem absoluter Fan dieser Rucksackform. Da passt ordentlich was rein, er ist angenehm zu tragen und passt sich immer mit seiner Form an. Und richtig praktisch sind die Dinger, wenn man am Bauch auch noch den Jüngsten in der Trage hat. Da rutscht die Tasche nicht mehr von der Schulter und es ist alles sicher verstaut.

Tulpenrucksack_gesamt

So sieht das gute Stück an mir aus:

Tulpenrucksack_getragen

Ich habe ihn mit den Maßen 30cm x 40 cm genäht.
Den Bund habe ich farblich abgesetzt, es ist der gleiche Stoff wie innen.

Tulpenrucksack_Bund

Besonders stolz bin ich auf die Schlaufen. Ich habe sie mittels meines Schrägbandformers aus dem gleichen Stoff gemacht.

Tulpenrucksack_Schlaufe

Nun schnell ab damit zu Rums und TT.