Schlagwort-Archive: Baumwolle

Er malt sich die Welt …

… wie sie ihm gefällt.

Stifterolle_Benni_02

Mein Großer ist zurzeit eigentlich immer am Schreibtisch oder Wohnzimmertisch anzutreffen. Ausgestattet mit Papier und Stiften. Er möchte nur noch malen. Er steht früh auf und malt, er kommt nach dem Kindergarten (wo er gemalt hat, wenn sie nicht gerade draußen waren) nach Hause und malt, und wenn der kleine Bruder im Bett ist und der Große noch eine halbe Stunde mit uns machen kann, was er sich wünscht, wird zurzeit auch immer gemalt.

Damit er nun auch überall malen kann, wo es ihm beliebt, habe ich ihm eine Stifterolle genäht.

Stifterolle_Benni_01

Darin ist Platz für 20 Stifte, die nun regelmäßig ausgetauscht werden (denn er besitzt gefühlt 200 Stifte).
Damit sie beim Mitnehmen nicht rausfallen, wird der obere Rand einfach nach unten geklappt …

Stifterolle_Benni_04

… und dann das Ganze zusammengerollt. Eine Stifterolle eben. Und ratet mal, was er nun immer freitags zum Spielzeugtag in den Kindergarten mitnimmt 😉

Stifterolle_Benni_03

Ich bin stolz auf meinen Künstler und zeige sein neues Täschchen beim Creadienstag, HOT, den Dienstagsdingen und den Taschen und Täschchen aber auch bei Made4Boys und Kiddikram. Und Sterne sind auch drauf, also ein Fall für die Sternenliebe.

Ein Kleid für die Klammern

Nach einem Umzug darf ruhig auch einiges anders werden als bisher.
Bisher wohnten meine Wäscheklammern, wenn sie nicht gerade auf dem Wäscheständer rumhingen, in einer recht schlichten Kiste.

Wäscheklammerbeutel_04

Nun habe ich mir in der neuen Wohnung einen tollen Wäscheschrank gegönnt, an dessen Außenwand ein Haken befestigt ist. Dieser rief mir schon beim anmontieren zu: „Hier hängt dann der Wäscheklammerbeutel“.

Wäscheklammerbeutel_01

Anleitungen für Wäscheklammerbeutel gibt es im Netz viele, ich fand den von Marinellas World am schicksten und habe diesen an meinen doch recht breiten Kinderbügel (aus dem H&M) angepasst.

Wäscheklammerbeutel_03

Für dieses Projekt habe ich mal wieder in den Stoffvorrat gegriffen. Ich habe eine Kiste voll nur mit Stoffen vom Möbelschweden. Sie sind noch übrig aus meiner Anfangszeit des Nähens, denn zum üben sind die super preiswert und trotzdem ansehnlich gewesen. Der Innenstoff ist aus dem Punkte-Stoffvorrat. Also, wieder eine prima Resteverwertung.

Wäscheklammerbeutel_02

So, Klammern rein und schon kann das Wäsche waschen und aufhängen losgehen.

Wäscheklammerbeutel_05

Mit meinem Klammerkleid tanze ich nun noch rüber zu rums und zu den Taschen und Täschchen.

Chevron-Täschchen

Nachdem Janet und Maika im vergangenen Jahr zum Regenbogenprojekt aufgerufen hatten, steht dieses Jahr ganz im Zeichen der verschiedenen Muster. Es wurde die Jahresparade der Muster ausgerufen. Diese gefällt mir besser als das Hantieren mit verschiedenen Farben, so dass ich mich gleich im Januar auf das ausgewählte Muster gestürzt habe: Chevron!

Chevron-Täschchen

Oder eben Zick-Zack. Der Stoff hat mich angelacht, noch bevor ich wusste, was daraus werden soll. Nachdem ich dann in der letzten Woche dieses tolle Täschchen für meine Stifte genäht hatte, war schnell klar, es müssen auch noch Chevron-Täschchen her. Ich liebe diese Täschchen schon jetzt und es werden nicht die letzten sein. Danke, Himbeerkamel für diese tolle Anleitung!

Innen habe ich beschichtete Baumwolle gewählt und erst beim Zuschneiden gemerkt, dass auch diese im zick-zack ist. Total Chevron halt.

Chevron-Täschchen_02

Stifte habe ich ja genug, so dass ich die kleinen Dinger sicher schnell voll bekommen werde.

Chevron-Täschchen_03

Bis dahin, zeige ich sie so wie sie sind gern beim Januar der Jahresparade der Muster.
Und natürlich auch beim Creadienstag, HOT, den Dienstagsdingen und den Taschen und Täschchen.

Alt kommt weg, neu muss her

Es war damals, 2009, als ich meine erste Nähmaschine geschenkt bekommen habe. Beutel wollte ich nähen, Täschchen und so was. Seitdem hat sich vieles getan. Ich hab inzwischen eine neue Maschine, dazu noch eine Overlockmaschine und jede Menge Ideen.

Stiftemäppchen_bunt_02

Auf meinem Nähtisch unersetzlich sind Bleistifte und andere Stifte. Dafür diente mir bisher ein Andenken aus genau jener Anfangszeit meines Nähens. Ein Stiftehalter war damals eines meiner ersten Projekte. Ich hab ewig an dem Ding gesessen.

Stiftemäppchen_bunt_04

Als ich dann letztens die tolle Täschchenanleitung von Himbeerkamel sah, war es um mich geschehen. Ich kramte sofort den Stoff hervor, der schon so lange in meiner Schublade schlummert und auf genau so ein Projekt gewartet hat.

Stiftemäppchen_bunt_05

Nun ist also der alte Stiftehalter Geschichte und ich freue mich riesig über mein neues Stiftemäppchen, welches jetzt meinen Nähplatz ziert.

Stiftemäppchen_bunt_01

Es passt so wunderbar viel rein und nichts geht mehr verloren oder fällt heraus.

Stiftemäppchen_bunt_03

Das Mäppchen ist nur für mich und damit ein klarer Fall für Rums. Und für die Taschen und Täschchen. Und weil Stifte bündeln 1a Organisation ist, zeige ich es auch sehr gern beim Taschen Sew along von greenfietsen.

Ein Wollkorb zum Geburtstag

Kürzlich hatte eine liebe Freundin Geburtstag. Nach alter Tradition haben alle Mädels für ein Geschenk zusammengelegt. Dieses Mal hat die Beschenkte auch einen Wunsch geäußert. Sie würde gerne mal das Häkeln mit Textilgarn ausprobieren.

Gern, dachten wir. Es wurde Textilgarn besorgt und ein Buch mit Anleitungen. Hm, ziemlich viele Einzelteile, dachte ich mir.

Wollkorb_Lisa_02

Also, habe ich noch schnell einen Stoffkorb genäht, in den alles perfekt rein gepasst hat.

Wollkorb_Lisa_01

Von mir hat sie sich noch eine Reißverschlusstasche für Kurztrips gewünscht. Einfach eine, wo Zahnbürste und Creme reinpassen.

Täschchen_Lisa

Ich liebe diese Kombination aus petrol und braun. Aus Zeitgründen habe ich diesmal auf Paspel verzichtet. Sieht auch ohne hübsch aus, oder?

Täschchen_Lisa_02

Versteckt war darin nicht wie vermutet die Zahnbürste sondern die zum Garn passende Häkelnadel.

Täschchen_Lisa_03

Nun denn, gutes Gelingen, du Liebe und euch einen tollen Creadienstag.
Bei Taschen und Täschchen schaue ich auch noch vorbei. Und auch wenn es nur ein klitzekleines Stück ist, habe ich doch auch CordCordCord verwendet =)

Neuer, schöner, GRÖSSER

Puh. Der letzte Beitrag ist ja eine gefühlte Ewigkeit her. Hier ist aber zur Zeit auch was los. Kita dicht, Büro voll, Weihnachtsvorbereitungsstress, Konzertvorbereitung mit dem Orchester, Umzugsvorbereitungen, huijuijui … aber ich möchte nicht jammern. Das Leben soll ja nicht langweilig werden.

Ich habe in diesem Jahr bereits so einige Turnbeutel genäht. Sei es als Geschenk wie hier oder auch für mich selbst wie hier, hier und hier. Bisher hatten alle immer die gleiche Größe, die an sich auch praktisch ist. Es passen alle Dinge rein, die ich immer mitschleppe, wenn ich unterwegs bin (Portemonaie, Handy, Taschentücher, …). Nun kommt es aber vor, dass ich ungeplant doch noch was einkaufen gehe, die Kinder im Kindergarten unverhofft Dreckwäsche produzieren usw., so dass es im schicken Rucksack schonmal eng werden kann.

Rucksack_groß_02

Also, her mit einem neuen, noch schöneren, und vor allem GRÖSSEREN Rucksack aus einen Baumwolle-Cord-Mix. Mit Paspeln – natürlich =)

Rucksack_groß_03

Rucksack_groß_04

Er ist riesig, wenn nichts drin ist, gibt aber auch Anlass, ihn mit zunehmen, wenn ich in Lädchen stöbern gehe. Gerade jetzt zu dieser Weihnachtszeit sehe ich doch öfter Dinge, die ich lieber gleich mitnehme, bevor sie nicht mehr da sind oder ich sie vergesse.

Rucksack_groß_01

Der Innenstoff war ein wahrer Glücksgriff. Eigentlich wollte ich keine Stoffe mehr kaufen, ohne, dass ich beim Kauf schon weiß, wofür er sein soll. Aber so manches Mal verstoße ich gegen diese Regel. In diesem Fall war das auch so und schon zwei Tage später hat er seine Bestimmung gefunden. Ein anderer Stoff hätte nur halb so gut dazu gepasst.

Rucksack_groß_05

So, ich muss los, zum Stoffladen und so … hihi.
Vorher schaue ich aber noch hier vorbei: rums, Taschen und Täschchen, Cord Cord Cord

KSW 13 – das Finale

Okay, ich gebe es zu. Mein Teaser war wirklich verräterisch. Aber die Idee fand ich so gut, dass ich es trotzdem so gezeigt habe. Vielen Dank für eure Kommentare, und klar, liegt ihr total richtig mit euren Tipps.

KSW13_Backhandschuh_01

Es ist Finale bei der Kreativen Stoffverwertung. Ursprünglich bei Appelkatha entstanden, wandert die Aktion nun so durch die Bloggerwelt. Gastgeberin diesmal war Janka von Herzkeks. Und was hat sie uns da für einen Stoff zugeschickt. Puh, laaaaaaange habe ich gebraucht, bis mir DER Einfall kam.

KSW13_Backhandschuh_05

KSW13_Backhandschuh_02

Aber mit diesem bin ich nun äußerst zufrieden. Die zu Beschenkende steht auch schon fest – schließlich ist bald Weihnachten. Meine Schwiegeroma hat eine richtige Landhausküche, da passen diese Ofenhandschuhe wunderbar rein.

Besonders stolz bin ich auf die Nähte, die Füllvlies und Außenstoff beisammen halten.

KSW13_Backhandschuh_03

Den Rand (und innen) habe ich aus gepunkteten Baumwollstoff genäht, die Farbe taucht immer wieder auch im Handschuhstoff auf.

KSW13_Backhandschuh_04

So, dann mal ran ans Werk, würde ich sagen 😉

KSW13_Backhandschuh_06

Liebe Janka, es hat riesigen Spaß gemacht, den wirklich … ähm … gewöhnungsbedürftigen Stoff zu vernähen. Vielen Dank für die Ausrichtung und Organisation. Wollt ihr wissen, was die anderen aus dem Stoff gezaubert haben? Dann hier entlang. Außerdem sammelt Appelkatha hier alle Produktionen, die im Rahmen der KSW entstanden sind. Mittwochs mag ich beim KSW-Finale dabei sein und beim Afterworksewing.

Seid gegrüßt!

Mal mal was II

Nachdem ich euch hier vor einiger Zeit schon zeigte, was mein großer Neffe (7 Jahre) für seinen Schulbeutel gemalt hatte und danach auch mein Sohn eine Autoparade für sein Shirt gemalt hatte, war nun mein kleiner Neffe dran (4 Jahre). Auch hier geht es fantastisch zu. Er liebt Drachen, am besten böse und gruselig. In seinen Augen ist er das, wir würden eher „cool“ und „niedlich“ dazu sagen 😉

Drachenrucksack_Oskar_03

Ein klasse Teil, wie ich finde. Und wie gemacht für einen Turnbeutel. Also habe ich mal wieder den Plotter angeschmissen.

Drachenrucksack_Oskar_01

Aus Cord natürlich, mit Paspel, ist ja klar.

Drachenrucksack_Oskar_02

Innen habe ich wieder einen schlichten grauen Baumwollstoff mit weißen Punkten vernäht.

Drachenrucksack_Oskar_04

Da passen jetzt wunderbar Wechselwäsche, Spielzeug und Trinkflasche rein.

Drachenrucksack_Oskar_05

Auch dieses Geschenk kam wunderbar an.
Nun mache ich meinen üblichen dienstäglichen Rundgang über: HOT, Dienstagsdinge, Creadienstag, aber auch zu Taschen und Täschchen, Plotterliebe, CordCordCord, Made4Boys und Kidikram.

Bis später!

Geschenke zur Geburt

… die Dritte … oder vierte … oder fünfte? Soooo viele neue kleine Menschen kommen in diesem Jahr in unserem Freundes- und Familienkreis zur Welt. Da macht nähen ganz besonders Spaß.

Body_Berlin_01

Vor allem, wenn gleich zwei auf einmal kommen 😉

Body_Berlin_04

Im Familienkreis haben zwei Buben das Licht der Welt erblickt. Und das ganz weit weg von Berlin – also her mit einem kleinen Hinweis, wo die Bodys herkommen (Schnitt: Regenbogenbody). Ich hab mal eben den Plotter angeworfen.

Body_Berlin_02

Besonders stolz bin ich auch auf den Einsatz meiner neuen farbigen Jerseydruckknöpfe.

Body_Berlin_03

Dazu gab es noch ein kleines Täschchen, denn man schleppt ja immer irgendeine Kleinigkeit mit rum.

Täschchen_AnjaRusslan_01

Gefüllt mit zwei Nuckelbändern:

Täschchen_AnjaRusslan_02

Ich liebe diesen Stoff und er passt immer, ob Mädchen, ob Junge (oder zwei =))

Nuckelbänder_AnjaRusslan

Das ganze Paket machte sich bereits auf den Weg und erfreut hoffentlich die Empfänger.

Geschenkpaket_AnjaRusslan

Ich husch mal eben noch rüber zum Creadienstag, zu HOT, den Dienstagsdingen und den Kinderseiten Kiddikram und Made4Boys.

Freutag mit Geschenk

Wie so oft freue ich mich an diesem Freitag auch wieder darüber, jemand anderem eine Freude gemacht zu haben. Der Wunsch war eine wasserfeste Waschtasche für die Tochter. In die Tasche soll alles rein passen, was die Maus für eine Übernachtung bei der Oma braucht. Kein Problem. Tada …

Waschtasche_Valerie_01

Lustige Kringel gepaart mit rosa Wachstuch innen.

Waschtasche_Valerie_03

Unten ein Abnäher, damit die Tasche auch alleine stehen kann.

Waschtasche_Valerie_02

Aber es gibt heute noch andere Gründe zum Freuen. Zum Beispiel darüber, dass wir doch tatsächlich spontan und fast Hals über Kopf eine neue Wohnung gefunden haben. Wir wollten doch eigentlich nicht so bald umziehen und nun wird es noch in diesem Jahr soweit sein. Hach, wie aufregend. Altes raus, neues rein. Ich freu mich.

Wo wir grad von altem raus … sprechen. Das ist doch ein toller Anlass, um auch die Stoffschubladen auszudünnen. Deshalb freue ich mich schon wahnsinnig auf Samstag. An diesem Tag ist die Lange des Selbermachens von Dawanda und ich werde zusammen mit fünf anderen Mädels im Atelier von SoffieTulemba warme Sachen für Flüchtlinge nähen. Ich freu mich riesig drauf. Vor allem, weil es das erste Mal sein wird, dass ich mit anderen zusammen nähen werde. Aufregung pur also.

So, nun ab zum Freutag, Freude teilen und die Tasche zeige ich noch bei den Taschen und Täschchen.