Ein Tannenbaum fürs Kinderzimmer

Eine wirklich supertolle Idee habe ich letzlich im Dawanda DIY-Blog gesehen, mir aber gedacht, wo sollen wir das denn nun auch noch hinhängen? Wenige Tage später sagte mein Sohn zu mir, er möchte auch einen Tannenbaum haben. Ja, sagte ich, wir kaufen doch einen und schmücken ihn dann alle hübsch. Nein, sagte er, er möchte einen eigenen. In seinem Zimmer! Puh … hm … da fiel mir wieder die supertolle Idee ein. Also, haben wir uns angezogen und sind zum Stoffladen umme Ecke losgezogen, um Filz, Webband und selbstklebendes Klettband zu kaufen. Eine Stunde später war der eigene Kinderweihnachtsbaum zum selber schmücken und immer wieder umdekorieren fertig.

Tada:
Mit Girlande und Kugeln:

Tannenbaum_Filz_gesamt

Auf der Rückseite haben wir in regelmäßigen Abständen Klettband angebracht.

Tannenbaum_Filz_Girlande

Auf der Rückseite der Kugeln ist auch Klettband.

Tannenbaum_Filz_Kugel

Ich habe den Baum etwas mit Watte gefüllt, so ist er schön bauchig und hängt besser.

Tannenbaum_Filz_Seite

Was ich richtig super finde, ist, dass mein Sohn bei fast allem schon mithelfen konnte. Kugeln aufmalen, Klettstreifen schneiden und aufkleben und natürlich dekorieren.

Wieder eine Sache für Kiddikram, aber auch für die Weihnachtssammelaktion von CoelnerLiebe.

Ein Gedanke zu „Ein Tannenbaum fürs Kinderzimmer

Kommentar verfassen