Archiv für den Monat: Juni 2017

Sommerrock mit italienischem Flair

In letzter Zeit bin ich wieder und wieder auf den Geschmack gekommen, etwas mehr für mich selbst zu nähen. Erst habe ich immer keine Lust auf Schnittmuster ausdrucken, kleben und Stoff zuschneiden und im Nachhinein war es gar nicht schlimm und das Ergebnis macht mich glücklich.

So auch diesmal wieder. Und ich musste noch nicht einmal den Schnitt ausdrucken oder kleben. Denn den Ratzfatzrock hatte ich bereits einige Male genäht und gezeigt (hier und hier zum Beispiel)

Und wenn man dann den Urlaub auch dafür nutzen kann, Fotos dieser Sachen in wunderbarer Kulisse zu schießen, macht es gleich noch mehr Spaß.

Diese Fotos sind in dem wunderbar verträumten Städtchen Malcesine am Gardasee entstanden.

Ich liebe diese kleinen Gässchen, wo man nie weiß, wohin sie führen und was einen erwartet.

Genäht habe ich den Ratzfatzrock diesmal aus einem tollen Baumwollstoff, gefüttert habe ich ihn mit flutschigem Futterstoff. Oben habe ich einen Bund aus Jersey angenäht.

Ich trage den Rock sehr gern, weil er einfach zu allem passt. Auch zu grünen italienischen Toren =)

Nun fix zu rums, da war ich schon so lange nicht mehr dabei.

Schnitt: Ratzfatzrock
Stoff: Traumbeere – einfach schöne Stoffe
Fotos: chilledbits

Babys erstes Kuscheltier

Als ich vor vielen vielen Wochen meinen neuen Handarbeitskorb vorgestellt habe, konnte man schon erahnen, welches Projekt ich mir vorgenommen hatte.

Für die Neue wollte ich gern ein Schmusetier häkeln, welches von Anfang an im Bettchen liegen sollte.
Dafür habe ich mir das tolle Buch „Gehäkelte Schmusetücher“ aus dem Topp-Verlag gekauft.

Die Wahl fiel auf das Nilpferd.

Die in dem Buch verwendete Wolle fand ich so toll, dass ich mir die gleiche bestellt hatte.

Da ich schon länger nicht mehr gehäkelt hatte, wählte ich das Tier mit der leichtesten Schwierigkeitsstufe und ohne Farbwechsel aus.

Ich bin total glücklich über das Ergebnis und es war sogar pünktlich fertig. Seit unsere Tochter hier bei uns eingezogen ist, wohnt auch das Nilpferd in ihrem Bettchen. Fürs Shooting hat es sich aber noch kurz in Pose gesetzt.

Natürlich wollten die großen Brüder auch Kuscheltiere aus diesem Buch haben. Welche sie sich ausgesucht haben, und welche Posen diese beiden drauf haben, zeige ich euch beim nächsten Mal.

Das Nilpferd ohne Namen wackelt noch vorbei beim Creadienstag, den Dienstagsdingen und bei HOT. Aber auch bei Kiddikram.