Archiv für den Monat: März 2016

Tierisch kuschelig

Inzwischen freue ich mich so richtig, dass der Kleine raus bekommen hat, dass man erst vor der Kamera stehen muss, damit man hinterher auch was auf dem Display sehen kann. Immer, wenn ich jetzt sage: „Wollen wir ein Foto machen?“ rennt er zur richtigen Wand, zuckelt sich den Hocker an die richtige Stelle und krabbelt drauf.

geteiltes_Tiereshirt_01

Nur das mit dem still halten müssen wir noch üben 😉
Da kann schon mal ein Spielzeug helfen. Zum Beispiel der Objektivdeckel …

geteiltes_Tiereshirt_04

Und wenn ich weiß, dass ich das Genähte dann auch so schön präsentiert bekomme, macht das Nähen noch viel mehr Spaß. Entstanden ist hier wieder ein Easyshirt, wie hier auch schon. Früher mochte ich die Bündchen am Bauch nicht so sehr, inzwischen finde ich die klasse.

geteiltes_Tiereshirt_03

Die Hose, die er trägt ist noch vom Großen. Eine meiner ersten Klamotten, die ich für ihn genäht hatte. Der Schnitt und auch die Taschen sind improvisiert, aber die Buchse passt auch unserem zweiten Spargeltarzan perfekt.

Ich freu mich noch ein wenig, dass die Jungs so gern die selbstgewerkelten Sachen anziehen und wackel mal rüber zum Freutag. Außerdem zu Kiddikram und Made4Boys.

Kuschelpullunder

Na, so richtig warm ist der Frühling ja noch nicht. Okay, es ist ja auch noch kein offizieller Frühling, aber die Sonne gibt schon einen kleinen Vorgeschmack.
Damit die Übergangszeit nicht so schwer fällt, habe ich dem Jüngsten einen Pullunder aus grandios kuscheligem Alpenfleece genäht.

Pullunder_Alpenfleece_02

Das macht sich, wie ich finde, immer perfekt für einen Body. Alles, was warm bleiben soll, bleibt warm, und die Arme sind noch schön frei und beweglich.

Pullunder_Alpenfleece_04

Die Farbe ist auch superschick und passt zu so vielem. Vor allem zu petrol und das überwiegt nicht nur in meinem Kleiderschrank 😉

Pullunder_Alpenfleece_01

Sooooooooo kuschelig …

Pullunder_Alpenfleece_03

Ich seh grad, dass die Arme schon wieder viel zu lang gewachsen sind. Der Body kann dann wohl auch aussortiert werden.

Gut eingepackt gehen wir mal unsere Dienstagsrunde drehen und schauen vorbei beim Creadienstag, den Dienstagsdingen, bei HOT und Kiddikram und Made4Boys.

Große Freude und Resteverwertung

Nachdem ich am vergangenen Freitag wirklich allen Grund zur Freude hatte (hier habe ich sie zum Ausdruck gebracht), kann das ja eigentlich nur damit getoppt werden, dass nun alle Schätzchen bei mir angekommen sind. Nun ja, eigentlich … aber irgendwie ist die Post derzeit in unserem Bezirk nicht ganz so fleißig, wie ich mir das wünschen würde. Der Postmann kam einfach nicht, bis gestern. Und da brachte er eben leider nur die Hälfte.

Unter anderem das Stöffchen für die Märzrunde in der Jahresparade der Muster. So schön verpackt und eine tolle Karte anbei. Vielen vielen Dank!

DSC_6275

Ich lege es schonmal auf meinen Nähtisch und warte darauf, dass es mir verrät, was es einmal werden möchte.

Das tolle Schmuckset von Petra, welches ich über die Käferwanderkiste ergattern konnte, ist dagegen leider nicht dabei gewesen. Stattdessen ein blöder gelber Zettel, dass ich mein Schätzchen morgen ab 11 Uhr abholen könne. Oh man. Meine Geduld wird echt strapaziert.

DSC_6276

Worüber ich mich aber heute auch freue, ist, dass ich wieder einen tollen Stoff bis zum Ende sinnvoll vernähen konnte. Ich habe soooo viele angeschnittene Stoffe hier rumliegen, möchte aber auch nicht einfach zwei gleiche Shirts nähen. So macht es Freude, mehrere Teile aus einem Sweat entstehen zu lassen. Erst entstand für ein Weihnachtspräsent ein Hoodie, dann das Kleidchen, welches ich am Dienstag hier zeigte, und nun aus dem Rest noch ein Kuschel-Loop.

Loop_Sterne_02

Innen aus weichem Fleece:

Loop_Sterne_03

Ihr seht, der neue Besitzer freut sich und zeigt auch gleich noch, wie man das neue Accessoire auch tragen kann.

Loop_Sterne_01

Na, dann, kommt gut durch den Tag und habt ein kreatives Wochenende.
Vorher mach ich noch einen Abstecher beim Freutag, bei Kiddikram und Made4Boys.

Meine erste Clutch

Nun bin ich also auch aufs Pferd raufgehopst. Eine Clutch zu nähen fand ich schon lange verlockend, ich hatte nur noch nicht das richtige Material dafür gefunden. Als dann zur Weihnachtszeit Schnabelina ihr neues Freebook für eine Clutch herausbrachte, gab es mehr als genug Inspirationen.

Clutch_02

In der Anleitung steht zwar nicht explizit drin, dass man auch Kunstleder vernähen kann, ich hatte es aber bei den Beispielen gesehen und schon war die Stoffauswahl getroffen.

Clutch_04

Innen ein toller Baumwollstoff aus sanften Farben.

Clutch_03

Außen richtig weiches Kunstleder in meiner absoluten Lieblingsfarbe. Passend zum Innenstoff ein goldener KamSnap.

Clutch_01

Als Handtasche werde ich das gute Stück aber eher nicht nutzen. Ist mir zu klein (und zu fein ;)). Es wird eher ein Ordnungshüter werden.

Nun stolziere ich mal rüber zu rums und zu den Taschen und Täschchen.

Ein Kleid für die Freundin

Kürzlich war mein Großer zum Geburtstag seiner besten Freundin eingeladen. Nun ist die Maus bereits in einem Alter, sie ist fünf Jahre jung geworden, in dem sie sich ihre Sachen bereits selbst aussucht. Darunter hauptsächlich Kleider und Röcke, die nur eine Bedingung erfüllen müssen =)

Kleid_Val_03

Sie müssen sich schön drehen können.

Kleid_Val_04

Dies war Anlass genug, endlich einmal das Kapuzenkleid von Schnabelina zu testen. Ein wirklich tolles Freebook. Ich kann ja so selten mal für Mädels nähen (der Rest im Familien- und Freundeskreis sind tatsächlich nur Jungs), dass ich so richtig Spaß am werkeln hatte.

Da mir die Stoffauswahl des Hoodies, den ich einer jungen Dame unter den Weihnachtsbaum gelegt hatte (hier hatte ich ihn gezeigt) so gut gefallen hat, habe ich diese Kombination einfach nochmal verwertet.

Kleid_Val_01

Die Kapuze ist schön kuschelig und mit dem Sternenstoff gefüttert. Beide Stoffe sind superweiche Sweatstoffe.

Kleid_Val_05

Und auf meinen Rollsaum bin ich besonders stolz.

Kleid_Val_06

Entschuldigt bitte die heute etwas schlechten Fotos. Es musste schnell gehen, die Dame wollte sogleich weiterspielen. Die kleinen Dinger haben ja immer keine Zeit zum rumstehen 😉
Mit dem Kleidchen drehe ich meine Dienstagsrunde zu HOT, Creadienstag, den Dienstagsdingen, Kiddikram und heute auch bei den Meitlisachen und in der Schnabelina Designbeispiele Linksammlung.

Täschchenfieber mit SnapPap

Ihr merkt schon, irgendwie lässt mich dieses vegane Leder SnapPap nicht los. Noch immer bin ich unschlüssig, ob ich es mag oder nicht.
Es sieht wirklich gut aus, keine Frage, aber die Verarbeitung ist nicht ganz einfach.

Diesmal habe ich versucht, was passiert, wenn die Übergangskante vom Pap zum Stoff nicht einfach nur gerade ist – ich habe sie ein wenig gebogen.

Snappap_Karo_01

Es ging erstaunlich gut, muss ich sagen, aber im Nachhinein gefällt mir die gerade Naht, wie hier bei diesem Täschchen, dann doch besser.
Sind bei euch die Nähte beim SnapPap nach dem Wenden auch immer so stark sichtbar? Wenn nicht, was ist der Trick?

Innen habe ich einen passenden Baumwollstoff mit kleinen sanften Sternchen verwendet.

Snappap_Karo_03

So ist die Tasche zwar nicht wasserdicht, aber sehr flexibel und weich. Perfekt für Schmuck, finde ich.

Snappap_Karo_02

Bis mir weitere Ideen für dieses merkwürdige Material gekommen sind, schaue ich mal bei rums und den Taschen und Täschchen vorbei.

Herzliche Aufbewahrung

Wahnsinn! Es ist schon wieder ein Monat rum. Kommt es nur mir so vor? Je älter ich werde, desto schneller vergeht die Zeit? Oder liegt es einfach daran, dass mein Kopf voller Ideen ist, der Alltag mich aber so fest im Griff hat, dass ich gefühlt zu nichts komme …
Der Februar hat sich also schon wieder verabschiedet. Er stand bei der Jahresparade der Muster, die Maika und Janet ausgerufen haben, ganz im Zeichen von Herzen.
Ich gebe ja zu, dass das jetzt nicht unbedingt zu meinem Lieblingsmuster gehört, als ich aber diesen Stoff im Laden sah, hatte ich gleich eine Idee im Kopf.

Herztasche_Snappap_04

Entstanden ist daraus ein weiteres Experiment mit SnapPap. Diesmal in einer anderen Farbe und nicht vorgewaschen. Im Vergleich zum vorgewaschenen Pap, welches ich bei diesem Stiftemäppchen verwendet habe, muss ich sagen, dass das Wenden etc. tatsächlich besser funktioniert, wenn dieses Lederimitat gewaschen ist.

Herztasche_Snappap_02

Innen habe ich schlichte beschichtete Baumwolle vernäht.

Herztasche_Snappap_03

Die Form der Tasche gefällt mir richtig gut. Dadurch wird sie in der Verwendung so vielseitig. Über Stifte, Schminkkram, Handy, Geld oder einfach SchnickSchnack passt alles rein.

Herztasche_Snappap_01

Nun machen wir uns mal auf den Weg zu unseren Stationen am Dienstag:
Creadienstag, HOT Dienstagsdinge, Taschen und Täschchen und natürlich hüpfen wir in die Linksammlung der Jahresparade der Muster.
Außerdem erstmals dabei: bei den Herzensangelegenheiten.

Mein Glückstag am Käferkistentag

Was für ein Morgen! Ich musste meinen kompletten vorbereiteten Käferkistentag-Blogeintrag nochmal umschmeißen. Denn heute ist nicht nur Käferkistenfreutag für mich, heute ist mein Glücks- und Jubeltag. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Dann wohl von vorn.
Als ich heute aufstand, musste ich gleich in „meine“ Käferkiste schauen. Eine Aktion von Maika zum ihrem 2. Bloggeburtstag. Und was fand ich darin? Meinen Traumschmuck, den Petra reingelegt hatte. Um zu verdeutlichen, hier mein Kommentar am Dienstag, als sie ihn bei sich gezeigt hat:
„Ich! Ich! Ich möchte sie haben! Ich bin sooooo verliebt in diese Schmuckstücke. Vielleicht habe ich Glück und sie bleiben bis Freitag in der Kiste? Oh, das wäre toll. Es ist genau meine Farbe! So zauberhaft!“
Und so ist wohl klar, dass ich ausgeflippt bin vor Freude, dass die Schmuckstücke noch in der Kiste sind und auf mich gewartet haben! Juchu!

Und dann schaue ich in mein Mailpostfach und finde eine Mail von Maika, die nämlich auch Gastgeberin der Jahresparade der Muster ist! Und im Betreff steht: „Du hast gewonnen!“ Wahnsinn! Ich habe mit meinem Herztäschchen tollen Stoff für die März-Kringel-Runde gewonnen.

Hach, ich freu mich riesig! Und nun zurück zu meinem Käferkistentag:

Liebe Maika,
es ist nun schon ein Weilchen her, aber wir feiern ja immernoch. Deshalb heute auch von mir: alles alles Gute zu deinem Bloggeburtstag! Ich habe es schon oft geschrieben, schreibe es aber immer wieder gern: ich bewundere dich und deine Energie. Solch eine geballte Kreativität und so ein Fleiß, dass ich mich frage, wo du die Zeit her nimmst (und ob du mir ein wenig davon abgeben könntest =)).

Nun heute bin ich dran. Deine Wanderkiste erreicht mich mit einer tollen Füllung.
Die Ideenfindung, was ich zum Tausch reinlegen werde, war gar nicht so einfach. Am Ende fiel die Wahl auf:

Nadelrolle_grün_02

Nadelrolle_grün_01

Eine Nadelrolle.
Viele von uns sind nicht nur an der Nähmaschine kreativ, sondern auch mit Wolle. Vielleicht findet sich jemand, der noch ein neues zu Hause für die Strick- und Häkelnadeln braucht? So könnte es aussehen (die Nadeln sind jetzt nur als Beispiel mal drapiert worden ;))

Nadelrolle_grün_05

Das Ganze kann zusammengerollt und geknöpft werden und ist bereit für das große Werkeln.

Nadelrolle_grün_04

Ich bin gespannt, wem ich mit diesem Stück eine Freude machen kann und wünsche allen noch folgendes KistenempfängerInnen viel Spaß beim Aussuchen und Befüllen.

Ich freue mich sehr, dass ich Teil dieser Aktion sein dürfte und schlendere gleich mal rüber zum Freutag.
Meine Nadelrolle zeige ich auch noch bei den Taschen und Täschchen.