Archiv für den Monat: Januar 2016

Geburtstagsfreuden und Autos

Ein Grund zur Freude in dieser Woche ist eines der Geburtstagsgeschenke, die ich meinem Sohn gemacht habe. Immer wieder hat er sie in meinem Dawandashop gesehen und gesagt, er möchte auch eine haben – eine Autotasche zum mitnehmen.

Autotasche_Benni_03

Nun konnte er endlich auch eine auspacken.
Sie hat Platz für vier Autos.

Autotasche_Benni_05

Autotasche_Benni_04

Oben drüber habe ich eine Straße und einen Zebrastreifen aufgenäht.

Autotasche_Benni_06

Also, Autos rein, Tasche eingepackt und los geht’s.

Autotasche_Benni_01

Er hat sich sehr gefreut und ich mich somit auch.

Es ist wieder Freutag! Und das Autotäschchen zeige ich noch bei Made4Boys, Kiddikram und bei Autos&Co.

Alt kommt weg, neu muss her

Es war damals, 2009, als ich meine erste Nähmaschine geschenkt bekommen habe. Beutel wollte ich nähen, Täschchen und so was. Seitdem hat sich vieles getan. Ich hab inzwischen eine neue Maschine, dazu noch eine Overlockmaschine und jede Menge Ideen.

Stiftemäppchen_bunt_02

Auf meinem Nähtisch unersetzlich sind Bleistifte und andere Stifte. Dafür diente mir bisher ein Andenken aus genau jener Anfangszeit meines Nähens. Ein Stiftehalter war damals eines meiner ersten Projekte. Ich hab ewig an dem Ding gesessen.

Stiftemäppchen_bunt_04

Als ich dann letztens die tolle Täschchenanleitung von Himbeerkamel sah, war es um mich geschehen. Ich kramte sofort den Stoff hervor, der schon so lange in meiner Schublade schlummert und auf genau so ein Projekt gewartet hat.

Stiftemäppchen_bunt_05

Nun ist also der alte Stiftehalter Geschichte und ich freue mich riesig über mein neues Stiftemäppchen, welches jetzt meinen Nähplatz ziert.

Stiftemäppchen_bunt_01

Es passt so wunderbar viel rein und nichts geht mehr verloren oder fällt heraus.

Stiftemäppchen_bunt_03

Das Mäppchen ist nur für mich und damit ein klarer Fall für Rums. Und für die Taschen und Täschchen. Und weil Stifte bündeln 1a Organisation ist, zeige ich es auch sehr gern beim Taschen Sew along von greenfietsen.

Es war mal Winter

Nun schreibe ich diesen Post, und schwupp, ists schon fast Frühling draußen. Die Temperaturunterschiede von dieser zu Ende letzter Woche sind echt der Wahnsinn. Also, damals, als es noch so kalt war, da war sie genau richtig, die Wendezipfelschlupfmütze für den Jüngsten.

Wendeschlupfmütze_Sterne_Jannek

Im vergangenen Jahr gab es bereits eine für den Großen, die zum Glück immer noch passt (hier). Die für den Kleinen habe ich aus farbenfrohem Jersey genäht, gefüttert mit grauem Fleece. Das hält die Ohren schön warm.

Wendeschlupfmütze_Sterne_Jannek_01

Und so schnell, wie die Mütze genäht ist, flitze ich jetzt auch rüber zu Made4Boys, sew mini und Kiddikram und zur Sternenliebe.

Grund zur Freude – mein neuer Neffe

In dieser Woche gibt es den zweitschönsten Grund zur Freude. Der erstschönste ist ja die Geburt der eigenen Kinder, der zweitschönste: Tante werden. Und ich dürfte meinen neuesten Neffen sogar schon bestaunen und küssen. Als Willkommensgeschenk gab es natürlich was selbstgenähtes.

Strampelhose_Egon_braunCord_01

Inzwischen ein Klassiker. Ich habe die Strampelhose auch soooooo gern für meinen Jüngsten genäht (z.B. hier). Die Dinger sind aber auch gemütlich und passen in uni einfach zu allem. Deshalb habe ich auch für den Neuling einen einfarbigen Cordstoff mit andersfarbigen Bündchen gewählt.

Strampelhose_Egon_braunCord_04

Damit der Stoffverschnitt nicht zu groß ist, habe ich die Teile oben getrennt zugeschnitten und dann wieder zusammengesetzt. Farblich passendes Garn zum Bündchen.

Strampelhose_Egon_braunCord_02

Beim Einnähen des Belegs habe ich die gleiche Garnfarbe genommen.

Strampelhose_Egon_braunCord_03

Noch etwas zu groß, sollte die Hose zunächst megagemütlich sitzen, später dann perfekt.

Willkommen, kleiner Mann, wir freuen uns alle sehr, dass du da bist.
Mehr Gründe zum Freuen gibt es hier.

Die Hose wandert auch zu sew mini, Kiddikram, Made4Boys und CordCordCord.

Kommt gut ins Wochenende!

Geburtstagsshirt Nr. 5

Am Wochenende war es soweit, unser Großer hatte Geburtstag und ist nun schon fünf Jahre auf dieser verrückten Welt. Wie schon in den letzten Jahren gab es auch diesmal ein Geburtstagsshirt. Im letzten Jahr wurde das Motiv noch am Rechner kreiert und aufgeplottet, in diesem Jahr hat er sein Motiv selbst entworfen.

Geburtstagsshirt_Benni_5_05

Er hat ein tolles Monster gemalt, meine Idee war es dann noch, dass dieses doch die „4“ aufessen könnte. Also, hat er noch die Zahl dazu gemalt.

Geburtstagsshirt_Benni_5_03

Dazu hat er noch seinen Namen und die neue richtige Zahl geschrieben, fertig ist das Geburtstagsshirt.

Geburtstagsshirt_Benni_5_04

Als Grundfarbe hat sich ein fröhliches Grau gewünscht. In so einem Kinderkopf steckt man nicht drin. Naja, Wünsche werden erfüllt, gerade am Geburtstag. Damit das Ganze aber nicht so völlig trist daher kommt, gab es für die Ärmel und den Halsbund Sterne.

Geburtstagsshirt_Benni_5_06

Fertig ist das Ganze dann nach dem Schnitt „Easyshirt“ zusammengesetzt und kann sich sehen lassen.

Geburtstagsshirt_Benni_5_02

Am kommenden Wochenende wirds dann wild – die Gästemeute reitet ein und will feiern. Yippieh!

Geburtstagsshirt_Benni_5_01

Noch immer bin ich begeistert, dass ich die schönen gemalten Bilder auf Dinge plotten kann und sie somit länger und immer wieder präsent sind.

Mit dem Shirt drehe ich meine Dienstagsrunde beim Creadienstag, HOT und den Dienstagsdingen, mache auch einen Abstecher bei Kiddikram und Made4Boys und schau vorbei bei der Plotterliebe. Bis gleich!

Piratenshirt

Vorhaben für dieses Jahr lautete ja, wieder mehr für uns zu nähen. Also, für die Jungs, den Gatten und mich. Ein guter Anfang ist da das neue Piratenshirt für den Großen.

Piratenshirt_01

Das Ganze ist toller Sommersweat (oder wie manche sagen, Winterjersey), also etwas dicker und genau richtig für diese Jahreszeit.

Das Bündchen und die Ärmel habe ich braun gemacht, damit es nicht zu bunt und verspielt wird.

Piratenshirt_04

Das blau ist so schön frisch, genau richtig in dieser doch recht grauen Jahreszeit.

Piratenshirt_02

Der Große freut sich sichtlich und wartet immer geduldig die normalen Fotos ab, um dann noch Quatschfotos zu machen.

Piratenshirt_05

Als Schnitt verwende ich jetzt immer das Easyshirt, aber stark verschlankt, da der Süße so schmal ist.

Das Ganze zeige ich gern bei Made4Boys und Kiddikram.

Neue Maschine für das neue Jahr

Hach, auch wenn der Jahresstart anstrengend war und noch ist, gibt es in dieser Woche viele Gründe zur Freude. Nach unserem Umzug zwischen den Feiertagen war erst der Kleinste krank und jetzt ist es der Große unter den Kleinen. Sogar der Kindergeburtstag musste verschoben werden. Aber nutzt ja alles nix, das Jahr ist noch jung und es kommen garantiert bessere Tage.

So, zum Beispiel am Dienstag! Denn da wurde doch glatt die letzte aller Umzugskisten ausgepackt. Yippieh! Neue Möbel sind auch bestellt, der neue Esstisch kam am Donnerstag. Yippieh!

Der größte Grund zur Freude kam auch am Donnerstag. Yippieh! Sie ist da!

Neue Maschine_01

Ich habe mir eine neue Nähmaschine gekauft. Es ist eine W6 N 5000 geworden. Ich hab sie gleich an ihr neues Plätzchen gestellt und schon ein bisschen rumprobiert. Sie ist sooooooo leise. Ich glaube, sie flüstert den Nähten nur zu =).

Neue Maschine_02

Noch sind sie Nachbarn, aber bald wird die Singer hoffentlich eine neue Besitzerin finden und dort gute Dienste leisten.

Was gibt es für Vorhaben in diesem Jahr? Mit guten Vorsätzen habe ich es nicht so – halte ich eh nicht ein. Deshalb lieber gleich Vorhaben. Mehr Sport? Nö, der Umzugsstress hat der Linie schon ganz gut getan 😉
Ich möchte wieder mehr für uns an der Maschine machen. Mehr für mich und die Kinder und vielleicht findet sich auch mal ein Schnitt für den Gatten. Dafür habe meine Nähprojekte-Seite auf Vordermann gebracht und mich heute … rattatatäng … bei Instagram angemeldet. Ihr findet mich dort unter Stoff_Hoff.

So, wenn das mal nicht Gründe zum Freuen sind. Ich schau mal nach, was euch in dieser Woche das Lächeln ins Gesicht zauberte.

Seid gegrüßt,
Claudia

Jahresdank an die Kindergartenerzieherinnen

Nachdem ich in den Jahren zuvor zu den Jahresend-Dankes-Geschenkkörbchen im Kindergarten immer nur einen finanziellen Beitrag geleistet habe, konnte ich mich dieses Mal aktiv daran beteiligen und habe dafür in die Baumwoll- und Cordkiste gegriffen.

Für die drei Erzieherinnen meines Großen habe ich je eine kleine Reißverschlusstasche genäht.

Körbchen-Kita_03

Körbchen-Kita_04

Körbchen-Kita_05

Das sah in der Reihe schon ganz hübsch aus.

Körbchen-Kita_06

Damit diese Täschchen aber nicht ganz leer bleiben, hat eine andere Mama noch Ohrringe angefertigt, die wir in die Täschchen gepackt haben.

Körbchen-Kita_10

Körbchen-Kita_09

Körbchen-Kita_08

Am liebsten hätte ich mal wieder alle selbst behalten. Kennt ihr das? Man sucht sich Stoff raus, kombiniert sie und erst beim nähen merkt man, wie toll es aussieht. So geht es mir so oft und hinterher fällt es mir schwer, die kleinen Begleiter weg zu geben. Aber diese hier kamen in wirklich dankbare Hände, das macht dann ja auch wieder Spaß.

Das Ganze haben wir zusammen mit Kaffee & Co. in einen Filzkorb gestellt, den ich nach der Anleitung von blue-star genäht habe. Das ging so schnell, dass dies ab jetzt öfter eine Verpackungsvariante wird.

Körbchen-Kita_07

Vor kurzem habe ich auch für mich das Zentanglen entdeckt. Neben der klassischen Mustervariante habe ich mit meinen Stiften auch Weihnachtskarten gemalt. Eine wanderte auch in diesen Korb.

Körbchen-Kita_02

Alles zusammen wurde kurz vor Weihnachten überreicht und bereitete große Freude.

Körbchen-Kita_01

Damit drehe ich meine Dienstagsrunde zu: Creadienstag, HOT, Dienstagsdinge und zu den Taschen und Täschchen.

Neues Jahr – neue Aktionen

Nachdem ich im vergangenen Jahr schon an so manchen Blogaktionen mitgemacht habe (Sommerwichteln, Kreativbloggerwichteln, Adventskalenderwichteln), habe ich gemerkt, wie schön es ist, Post und Päckchen mit Schätzen zu bekommen, die jemand anderes selbst gewerkelt hat.

Nun bin ich gerade auf die tolle Aktion von Maika gestoßen, mit der sie ihren zweiten Bloggeburtstag feiert. Und das klingt so spannend und machbar, dass ich gern dabei bin.

Hier könnt ihr alles über den Ablauf der Käfer-Wanderkiste lesen.

Juchu!

Hoodie unter dem Weihnachtsbaum

Viel genähte Geschenke gab es in diesem Jahr leider nicht. Die Umzugsvorbereitungen haben einfach zu viel Zeit geraubt. Die restliche Zeit habe ich genutzt, um Aufträge für meinen Dawanda-Shop zu erledigen.

Es gab also tatsächlich nur drei genähte Geschenke. Eines zeigte ich euch als Ergebnis der 13. KSW. Diese Ofenhandschuhe hängen nun in der Landhausküche meiner Schwiegeroma.

Ein anderes Familienmitglied bekam einen Hoodie. Ich habe als Schnitt den LadyHoodRockers von MamaHoch2 verwendet.

2016-01-04 22.42.33-1

Das ging richtig schnell und ich bin sehr sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

2016-01-04 22.42.32-2

Ich mag die Sweat-Kombination des Blau mit dem Grau sehr und habe mich wie Bolle gefreut, sogar das passende graue Bündchen gefunden zu haben.

2016-01-04 22.42.33-2

Genäht habe ich eine XS und der Hoodie passt wirklich perfekt! Die Beschenkte war sehr glücklich und führte ihn gleich am ersten Weihnachtstag aus. So konnte ich gleich Schnappschüsse am Model machen.

2016-01-04 22.42.32-1

Das dritte genähte Geschenk ging an die Erzieherinnen im Kindergarten. Sobald ich die Festplatte mit den Fotos in den Umzugskartons gefunden habe, zeige ich euch auch diese.

Es ist wieder Dienstag. Also auf zum Creadienstag, HOT, zu den Dienstagsdingen und auch zum Kiddikram und den Meitlisachen. Denn auch wenn es eine XS ist, die Beschenkte ist erst 11 Jahre – und das ist noch Kind, oder?