Archiv für den Monat: Oktober 2015

Sterne für warme Ohren

Brrr … frisch ists geworden an den Ohren, wenn ich früh am Morgen das Haus mit dem Rad verlasse. Aber jetzt schon eine Wollmütze unter den Helm stopfen? Darauf hatte ich auch wenig Lust.
Den Kindern nähe ich immer Mützen aus Jersey, warum also nicht auch mir selbst?

Beanie_Sterne_blau_01

Natürlich in meiner Lieblingsfarbe – petrol! Mit Sternchen drauf, damit es nicht so langweilig ist.

Beanie_Sterne_blau_03

Ich habe dafür den Schnitt von Hamburger Liebe ausprobiert.

Beanie_Sterne_blau_02

Mein heutiger Beitrag zu rums. Und womit seid ihr dabei?

Geschenke zur Geburt

… die Dritte … oder vierte … oder fünfte? Soooo viele neue kleine Menschen kommen in diesem Jahr in unserem Freundes- und Familienkreis zur Welt. Da macht nähen ganz besonders Spaß.

Body_Berlin_01

Vor allem, wenn gleich zwei auf einmal kommen 😉

Body_Berlin_04

Im Familienkreis haben zwei Buben das Licht der Welt erblickt. Und das ganz weit weg von Berlin – also her mit einem kleinen Hinweis, wo die Bodys herkommen (Schnitt: Regenbogenbody). Ich hab mal eben den Plotter angeworfen.

Body_Berlin_02

Besonders stolz bin ich auch auf den Einsatz meiner neuen farbigen Jerseydruckknöpfe.

Body_Berlin_03

Dazu gab es noch ein kleines Täschchen, denn man schleppt ja immer irgendeine Kleinigkeit mit rum.

Täschchen_AnjaRusslan_01

Gefüllt mit zwei Nuckelbändern:

Täschchen_AnjaRusslan_02

Ich liebe diesen Stoff und er passt immer, ob Mädchen, ob Junge (oder zwei =))

Nuckelbänder_AnjaRusslan

Das ganze Paket machte sich bereits auf den Weg und erfreut hoffentlich die Empfänger.

Geschenkpaket_AnjaRusslan

Ich husch mal eben noch rüber zum Creadienstag, zu HOT, den Dienstagsdingen und den Kinderseiten Kiddikram und Made4Boys.

Nähen für Flüchtlinge

Wie bereits am vergangenen Freitag berichtet, war ich am Wochenende Teil der Langen Nacht des Selbermachens. Ich dürfte Gast bei Soffie Tulemba sein. Das Ziel war es, aus den mitgebrachten Stoffen warme Mützen, Schals und Loops für Flüchtlinge zu nähen, die in einer Unterkunft ganz in der Nähe wohnen. Ein tolles Projekt.

Da ich nicht pünktlich zum Beginn da sein konnte, habe ich zu Hause schon ein wenig vorgearbeitet:

Flüchtlingsmützen_Zuschnitt_01

Aus bunten Sweatstoffen habe ich Mützen und Halssocken zugeschnitten.

Flüchtlingsmützen_Zuschnitt_02

Da hab ich mir was vorgenommen 😉

Flüchtlingsmützen_Zuschnitt_03

Alles zusammen in einen großen Karton gepackt, Schnittmuster und weitere Stoffe dazu, Nähutensilien und Nähmaschine dazu, los konnte es gehen.

Flüchtlingsmützen_Material_01

Flüchtlingsmützen_Material_02

Es war ein toller Nachmittag, der bis in den Abend hinein reichte. Die Zeit verging wie im Flug und nach und nach entstanden superschicke Teilchen. Die Runde bestand aus fünf Frauen, wir haben geplauscht, genascht und Informationen ausgetauscht. Eine richtig schöne gelungene Premiere.

Flüchtlingsmützen_Endergebnis_01

Ich habe nicht gezählt, aber ich glaube, wir können mit unserem Ergebnis viele Menschen wärmen und glücklich machen.

Flüchtlingsmützen_Endergebnis_02

Hinterher hieß es noch aufräumen und das Gefühl, etwas Gutes getan zu haben, zu genießen.

Flüchtlingsmützen_Schnipsel

Nun schaue ich gern beim Creadienstag, bei HOT, den Dienstagsdingen und beim Kiddikram vorbei (den meine genähten Sachen waren vorrangig in Kindergrößen genäht).

Freutag mit Geschenk

Wie so oft freue ich mich an diesem Freitag auch wieder darüber, jemand anderem eine Freude gemacht zu haben. Der Wunsch war eine wasserfeste Waschtasche für die Tochter. In die Tasche soll alles rein passen, was die Maus für eine Übernachtung bei der Oma braucht. Kein Problem. Tada …

Waschtasche_Valerie_01

Lustige Kringel gepaart mit rosa Wachstuch innen.

Waschtasche_Valerie_03

Unten ein Abnäher, damit die Tasche auch alleine stehen kann.

Waschtasche_Valerie_02

Aber es gibt heute noch andere Gründe zum Freuen. Zum Beispiel darüber, dass wir doch tatsächlich spontan und fast Hals über Kopf eine neue Wohnung gefunden haben. Wir wollten doch eigentlich nicht so bald umziehen und nun wird es noch in diesem Jahr soweit sein. Hach, wie aufregend. Altes raus, neues rein. Ich freu mich.

Wo wir grad von altem raus … sprechen. Das ist doch ein toller Anlass, um auch die Stoffschubladen auszudünnen. Deshalb freue ich mich schon wahnsinnig auf Samstag. An diesem Tag ist die Lange des Selbermachens von Dawanda und ich werde zusammen mit fünf anderen Mädels im Atelier von SoffieTulemba warme Sachen für Flüchtlinge nähen. Ich freu mich riesig drauf. Vor allem, weil es das erste Mal sein wird, dass ich mit anderen zusammen nähen werde. Aufregung pur also.

So, nun ab zum Freutag, Freude teilen und die Tasche zeige ich noch bei den Taschen und Täschchen.

Anton als Schlafanzug

Endlich habe ich es gewagt und auch einigermaßen gut geschafft. Ich habe dem Kleinen einen Schlafanzug genäht. Premiere … rattatatäng.

Antonanzug_Punkte_01

Als Schnitt habe ich dafür den Babyanzug Anton von Klimperklein verwendet.

Er ist super bequem, nicht nur beim Schlafen.

Antonanzug_Punkte_03

Ich habe im Schritt die Belegvariante genäht und die Ärmel und Beine mit Bündchen versehen. Die Bündchenvariante an den Beinen gefällt mir nicht so richtig gut, aber das kann auch daran liegen, dass ich das umschlagen nicht so richtig perfekt hinbekommen habe.

So, nun muss das Model auch schon wieder los … spielen und die Welt entdecken …

Antonanzug_Punkte_02

My kid wears also heute morgen zumindest noch seinen neuen Schlafanzug und wir schauen damit auch noch bei Kiddikram und Made4Boys rein.

Ritterlicher Beutel

Auch heute freue ich mich wieder darüber, anderen eine Freude gemacht zu haben.
Wie schon in meinem letzten Beitrag gezeigt, nutze ich meinen Plotter gern, um selbstgemalte Kinderbilder auf selbst genähte Sachen zu applizieren. So ist kürzlich dieses Shirt für meinen Sohn entstanden.

Vor einer ganzen Weile schickte mir meine Schwester auf meinen Wunsch hin auch ein Bild, das mein Neffe gemalt hat.

Ritterbeutel_Moritz_03

Einen klasse Ritter hat sie mir da geschickt.
Der macht sich doch super auf einem Cord-Beutel für den Schulhort, oder?

Ritterbeutel_Moritz_01

Mit ein bisschen Paspel verschönert …

Ritterbeutel_Moritz_02

… und innen lustig gepunktet, kann sich mein Neffe nun mit dem Beutel, den nur er so haben kann, sehen lassen.

Ritterbeutel_Moritz_04

Individueller geht es nicht.

Worüber freut ihr euch heute? Und was gibt es noch zu sehen bei Kiddikram, Made4Boys, Taschen und Täschchen, Plotterliebe und Cord Cord Cord?