Archiv für den Monat: Juni 2015

Wäschebeutel für den Kindergarten

Nachdem auch der Jüngste nun schon seit drei Monaten in den Kindergarten geht, habe ich es endlich geschafft, einen Wäschebeutel für die nassen / dreckigen Sachen zu nähen.

Wäschebeutel_Füchse_hängend

Innen graues Wachstuch.

Wäschebeutel_Füchse_innen

Außen ein toller Waldtierestoff. Zugezogen wird das Ganze mit einer Kordel samt Kordelstopper.

Wäschebeutel_Füchse_gesamt

Und schwupp, war er gestern auch gleich das erste Mal gefüllt =) Der Beutel kam also wie gerufen.

Ich geh jetzt noch vorbei bei:
Creadienstag, Kiddikram, Made4Boys, TT, HOT, Dienstagsdinge und zur Fuchs-Linkparty.

Leseknochen mit Plotterpremiere

Ich habe es nun auch getan. Zu meinem Geburtstag und Wiedereinstieg ins Berufsleben nach der Elternzeit habe ich mir auch einen Plotter gekauft. Wie viele von euch bin ich nun auch stolze Besitzerin des Silhouette Portrait. Und ich muss sagen, wir sind seit dem ersten Tag sehr gute Freunde. Seit einer Woche steht er nun hier und wir haben schon einige Stunden mit einander verbracht.

Am Wochenende gab es erstmals Gelegenheit, ein Plottermotiv für ein Geschenk zu basteln und aufzubügeln.

Ein Leseknochen ist es geworden aus wunderbar weichem Baumwollstoff.

Leseknochen_Anett_Auszeit_01

Eine Seite habe ich weiß gemacht, damit der Schriftzug besser auffällt.

Leseknochen_Anett_Auszeit_02

Leseknochen_Anett_Auszeit_04

Zum Schluss an den Seiten noch passende Knöpfe und fertig war das Geschenk.

Leseknochen_Anett_Auszeit_03

Das Kissen zeige ich beim Creadienstag. Erstmals kann ich nun auch bei der Plotterliebe dabei sein. Und heute haben zwei neue Linklisten Premiere, da mache ich auch gern mit: Dienstagsdinge und HOT.

Die Motti in klein

Letzte Woche habe ich euch das Motti-Modell für den Großen gezeigt. Vorher war die gleiche Hose schon für den Kleinen entstanden, bei dem ist es nur nicht so einfach, ihn vor die Kamera zu bekommen. Heute haben wir es endlich mit vereinten Kräften geschafft. Mein Mann hielt die Kamera und ich hielt den Rüpel fest.

Motti_Jannek_schwblau_01

Die Motti (Freebook von hier) passt auch ihm perfekt. Ich habe sie in der Länge eine Größe größer genäht, damit er mehr Bewegungsfreiheit hat.

Motti_Jannek_schwblau_03

So, und dann musste er auch schon wieder los, die Welt entdecken.

Motti_Jannek_schwblau_02

Die Hose wandert zu Mykidwears, Kiddikram und Made4Boys.

Teaser zum Sommerwichteln

Wie ihr hier lesen könnt, ist Frau Nahtaktiv auch in diesem Jahr wieder Gastgeberin des Sommerwichtelns. Nachdem ich die Aktion im letzten Jahr verpasst hatte, konnte ich diesmal einen Platz ergattern und bin schon total aufgeregt, was da kommt und wie das Versandte ankommt 😉
Der Fragebogen, den ich erhalten habe, ließ mir einigen Spielraum, hat aber auch genügend Ideen geliefert. Ich kann stolz berichten, dass ich mit allem so gut wie fertig bin, nur ein zwei Sachen existieren noch im Kopf.
Und endlich habe ich es geschafft, mein Wichtelprojekt vor die Kamera zu bekommen. Hier also ein kleiner Einblick.

Teaser_Taschenorganizer

Hier könnt ihr durch die Schlüssellöcher der anderen Wichtel schauen.

Ich freu mich so. Worüber sich die anderen freuen, seht ihr beim Freutag.

Frida für mich

Nachdem ich den Frida-Schnitt von Milchmonster schon für die Kinder ausprobiert hatte (hier für den Großen, hier und hier für den Kleinen), wollte ich nun auch mal den Schnitt für mich ausprobieren. Ich wollte gern für Zuhause, fürs Wochenende, für den Wochenendbungalow, für den Spielplatz und und und eine gemütliche Hose haben, die nicht ausbeult und in deren Tasche ich auch mal kurz etwas verstauen kann. Frida erfüllt alle Bedingungen, vorausgesetzt, man nutzt kein Jersey oder Sweat.

Mamafrida_Cord_kurz_gesamt_03

Ich bin ein großer Fan von Cord. Da lag es nahe, auch für diese Hose Cord zu verwenden. Schlicht schwarz.

Mamafrida_Cord_kurz_gesamt_02

Für die Taschen habe ich dann einen etwas lauteren Stoff verwendet.

Mamafrida_Cord_kurz_Tasche

Ich habe eine kurze Variante genäht, daher ist die Hose nicht ganz so pumpig, wie in lang.

Mamafrida_Cord_kurz_Seite

An den Beinen und am Bauch mit einem Bündchen versehen, fertig. Der Bauchbund ist etwas zu weit, daher habe ich noch schnell eine Kordel eingezogen.

Mamafrida_Cord_kurz_gesamt_01

Die Hose zeige ich heute bei Rums und bei CordCordCord (du siehst, liebe Mara, deine Linksammlung ist genau die richtige für mich).

Eine Motti für den Großen

Ich hab ihn endlich gefunden. Den perfekten Hosenschnitt für meine Jungs. Nachdem ich viele andere Schnitte ausprobiert hatte (Frida für den Großen hier, Dschinni für den Kleinen hier) habe ich nun endlich einen Schnitt gefunden, der fix genäht ist und zu beiden super passt. Rattatatäng: die Hose Motti. Und dann auch noch ein Freebook. Wahnsinn! Vielen Dank dafür!!

Motti_schblau_vorn

Eigentlich hatte ich die Hose zuerst für den Jüngsten genäht. Ich hab den Rabauken aber noch nicht vor die Kamera bekommen. Er ist einfach zu schnell für die Linse. Der Große sah die Hose und wollte sie auch haben. Wirklich? Und du ziehst sie dann auch wirklich an? Das war nämlich nicht immer so … viele genähte Hosen liegen fast ungetragen im Schrank. Also nähte ich ihm auch eine Motti und zack, passt und gefällt ihm!

Motti_schblau_lässigeTaschen

Und mir erst! Ich liebe die Passen.

Motti_schblau_hinten

Motti_schblau_Seite

Bei einem Designbeispiel habe ich die Idee gesehen und musste es auch ausprobieren: KamSnaps Knöpfe als Fake vorne drauf.

Motti_schblau_vorn_nah

Hinten zum ersten Mal auch ein bisschen Tüddelü.

Motti_schblau_hinten_nah

Habe gleich neuen Cord gekauft für noch eine Motti und aus Sweat probiere ich die auch auf jeden Fall auch mal aus.

Ein absolutes Allroundtalent. Ich kann mir die Hose auch prima als Turnbuxe vorstellen.

Mit der Hose gehe ich mal bei MyKidWears vorbei, bei CordCordCord, Kiddikram und Made4Boys.

KSW – Runde 10

Hab ich mich gefreut, als ich auch bei der 10. KSW wieder ausgelost wurde. KSW? Das ist die Abkürzung für Kreative Stoffverwertung, ins Leben gerufen von Appelkatha. Bisher hatte ich schon bei der KSW 8 und der KSW 9 Glück, dabei zu sein.

Diesmal kam ein ganz seltsamer Stoff in den Briefkasten geflattert. Schöne Farben, interessantes Muster, aber wirklich seltsame Stoffzusammensetzung. Robust, aber auch dehnbar. Ich hatte sofort eine Tasche vor dem inneren Auge. Für etwas anderes schien mir die Haptik einfach nicht geeignet. Nach dem Schnitt musste ich auch nicht lange suchen, schon länger wollte ich den neuen Taschenschnitt Easybag von Schnabelina ausprobieren. Das Stoffstück hat genau für den XS-Variante gereicht.

Easybag_KSW10_gesamt

Kombiniert habe ich das Ganze dann oben mit einem gepunkteten Feincord.

Easybag_KSW10_Kellerfalte

Innen einfarbig grün.

Easybag_KSW10_RV

Ich habe die Variante mit dem Reißverschluss genäht. Deshalb habe ich die Tasche ausgesucht, ich wollte unbedingt diese Reißverschlussvariante nähen lernen.

Easybag_KSW10_RV-Ende

Eine kleine Abwandlung gab es leider. Ihr seht, die Passe ist nicht, wie ursprünglich so hübsch gebogen, sondern einfach oben gerade. Irgendwie habe ich den Stoffbruch scheinbar an der falschen Seite gemacht. So habe ich aus der Not heraus die Rundung einfach abgeschnitten und das Täschchen fertig gestellt.

Easybag_KSW10_Body

Ich bin trotz spontaner Abwandlung sehr zufrieden mit der Tasche, werde mir aber überlegen, ob ich diese Art von Reißverschlusstasche öfter nähe, denn ganz so easy ist die Easybag dann doch nicht.

Nun zeige ich die Tasche erstmal voller Stolz bei der Selbermachbine. Sie war Gastgeberin der 10. KSW. Vielen vielen Dank dafür, es hat riesigen Spaß gemacht. Hier könnt ihr sehen, was die anderen aus dem Stoff gezaubert haben.

Bei Appelkatha könnt ihr sehen, was bisher bei allen KSW genäht wurde.

Die Sammlung vom Creadienstag darf die Tasche auch sehen, sowie die TT und auch CordCordCord.

Täschchen Täschchen Täschchen

… und immer noch nicht genug? Ich zumindest nicht.
Am Wochenende konnte ich einer Freundin zu ihrem Geburtstag eine Freude mit einer selbst genähten Tasche machen. Ich habe sie vorgestern hier gezeigt. Darin versteckt war noch eine kleine Kosmetiktasche. Als ich diese fertig genäht hatte, schaute ich sie mir an und war hin und weg. Ich wollte sie eigentlich gar nicht verschenken, ich wollte sie mir gern selbst schenken (hatte ich doch auch nur einen Tag zuvor Geburtstag). Naja, ich blieb vernünftig. Denn bei dem Zuschnitt des kleinen Täschchens blieb ja genau noch einmal der Zuschnitt übrig. Und so hab ich gleichzeitig für mich ein solches kleines feines Weltenbummler-Täschchen für allerlei Krimskram und Gedöns genäht und schon am Wochenende auf diesem tollen Holzsteg fotografiert.

Dass ich Paspel mag, habe ich erwähnt? 😉

Kosmetiktasche_AnkerWeltkarte_vorn

Kosmetiktasche_AnkerWeltkarte_oben

Innen ganz schlicht in dunkelbraun.

Kosmetiktasche_AnkerWeltkarte_innen

Das gute Stück ist nun mit Lippenpflege etc. befüllt und begleitet mich überall hin.

Ein Fall für Rums und TT.

Eine Kurt für Weltenbummler

Am Wochenende haben wir Geburtstage gefeiert. Der eigene stand auf der Liste, sowie der des Mannes und der einer Freundin. Das war Anlass, mal zusammen ins Wochenendhäuschen im Grünen und am See zu reisen.
Den Geburtstag der Freundin habe ich nur zu gern als Grund genommen, mal wieder etwas selbst Genähtes verschenken zu können. Die Wahl war schnell getroffen. Es sollte eine Tasche werden. Da habe ich mich an meine Kurt-Tasche erinnert. Von dem Schnitt bin ich immernoch begeistert. Auch die Stoffauswahl war schnell getroffen. Meine Freundin liebt es, zu reisen, und in meiner Schublade schlummert ein toller robuster Weltkartenstoff.

Tasche_Kurt_Weltkarte_liegend

Ich habe ihn mit braunem Feincord kombiniert und wie schon beim letzten Mal die Stofftrennung durch Paspel verschönert.

Tasche_Kurt_Weltkarte_Verschluss

Innen habe ich einen schlichten beigen Baumwollstoff genommen. So kommt die Innentasche aus dem Kartenstoff gut zur Geltung.

Tasche_Kurt_Weltkarte_innen

Die Tasche kam richtig gut an und das ließ mein Näherherz hoch und höher schlagen. Die Tasche zu nähen hat richtig Spaß gemacht und diesmal habe ich auch die Nahtzugabe an den Trägereinfassungen breit genug gemacht.

Achtung, Premiere. Mal ein Foto am beschenkten Model:

Tasche_Kurt_Weltkarte_ModelVerena

Ich bin immer noch ganz begeistert von unserem kleinen Ausflug und davon, dass ich am See auch so tolle Fotos machen konnte. Der Steg war einfach perfekt dafür.
Wir sind nun angestachelt und wollen gleich bei der nächsten Gelegenheit wieder raus fahren.

Die Tasche wandert nun erstmal zum Creadienstag, zu den TT und zu CordCordCord.

Beanie Ines

Der Frühling ist da, der Sommer steht vor der Tür. Zeit, wieder Schirmmützen zu tragen. Zumindest für die Kids. Im letzten Jahr habe ich hier den Sommerhut von Schnabelina genäht, der passt dem Großen natürlich nicht mehr. Auch fand ich Baumwolle im Moment doch zu frisch, wenn der Wind doch noch weht. Es sollte etwas aus Jersey sein. Da habe ich das Freebook von Mopseltrine gefunden: Schirmbeanie Ines.

Genau das, was ich gesucht habe:

Schirmbeanie_Ines_PunkteBenni_angezogen

Da der Schnitt ohne Schnittzugabe ist, war ich wieder mal zu großzügig und musste die Mütze nach der Anprobe leider nochmal komplett auseinander nehmen, um sie zu verkleinern. Das war zwar ärgerlich, um so schöner aber, als sie hinterher dann perfekt passte.

Kiddikram, Made4Boys und Mykidwears sind die Seiten, auf denen ich die Mütze heute zeigen möchte.