Archiv für den Monat: Dezember 2014

Eine Schlupfmütze pünktlich zum Schnee

Ach war das herrlich, heute morgen aufzustehen. Heute Nacht war ich kurz wach und grübelte, ob ich vielleicht ein Licht angelassen hatte? Es war so hell in der Wohnung. Ich stand also kurz auf und entdeckte den Grund. Es hatte in der Nacht geschneit. Und nicht gerade wenig.
Bloß gut, ich hatte gestern Abend, ohne den Wetterbericht zu kennen, dem Großen eine neue Schlupfmütze nach dem Schnitt von Klimperklein genäht. Die zog er dann heute morgen auch gleich drüber und es ging ab raus in den Schnee. Mit Schippe bewaffnet hatte er fast zwei Stunden zu tun, die Bänke und Klettergerüste abzufegen …

Schlupfmütze_Sterne_Model

Außen habe ich einen Sternenjersey verwendet.

2014-12-29 15.19.19

Innen ist die Mütze mit weißem Fleece gefüttert.

2014-12-29 15.19.36

Entschuldigt, heute wollen die Fotos nicht so recht gelingen.
Was habt ihr bei diesem tollen Wintereinbruch gemacht? Habt ihr euch auch gleich ins Schneegestöber gestürzt?

Ich zeige die Mütze bei Mykidwears und Kiddikram und Made4Boys.

Hopp hopp hopp

Ob nun Ritterfan oder Pferdenarr, so ganz durchschaut habe ich die Vorlieben unseres Großen noch nicht. Ein Steckenpferd ist aber in beiden Fällen eine gute Wahl, dachte ich und hab ihm eins genäht. Den Kopf habe ich ohne Schnitt vorgemalt und auf den Stoff übertragen.

Steckenpferd_Benni_gesamt

Steckenpferd_Benni_Kopf

Als Auge habe ich einen Knopf mit Stoff bezogen. Die Haare sind aus Wollfäden.

Steckenpferd_Benni_Auge

Die Halsöffnung habe ich dann mit Heißkleber am Stock festgeklebt. Es hält sehr gut und verrutscht auch nicht.

Steckenpferd_Benni_Hals

Zum Schluss gab es noch einen Halfter nach einem Freebook, welches ich bei Farbenmix gesehen habe.

Steckenpferd_Benni_Halfter

Schnell ab damit zum Kiddikram, Made4Boys, und Creadienstag.

Ein Tannenbaum fürs Kinderzimmer

Eine wirklich supertolle Idee habe ich letzlich im Dawanda DIY-Blog gesehen, mir aber gedacht, wo sollen wir das denn nun auch noch hinhängen? Wenige Tage später sagte mein Sohn zu mir, er möchte auch einen Tannenbaum haben. Ja, sagte ich, wir kaufen doch einen und schmücken ihn dann alle hübsch. Nein, sagte er, er möchte einen eigenen. In seinem Zimmer! Puh … hm … da fiel mir wieder die supertolle Idee ein. Also, haben wir uns angezogen und sind zum Stoffladen umme Ecke losgezogen, um Filz, Webband und selbstklebendes Klettband zu kaufen. Eine Stunde später war der eigene Kinderweihnachtsbaum zum selber schmücken und immer wieder umdekorieren fertig.

Tada:
Mit Girlande und Kugeln:

Tannenbaum_Filz_gesamt

Auf der Rückseite haben wir in regelmäßigen Abständen Klettband angebracht.

Tannenbaum_Filz_Girlande

Auf der Rückseite der Kugeln ist auch Klettband.

Tannenbaum_Filz_Kugel

Ich habe den Baum etwas mit Watte gefüllt, so ist er schön bauchig und hängt besser.

Tannenbaum_Filz_Seite

Was ich richtig super finde, ist, dass mein Sohn bei fast allem schon mithelfen konnte. Kugeln aufmalen, Klettstreifen schneiden und aufkleben und natürlich dekorieren.

Wieder eine Sache für Kiddikram, aber auch für die Weihnachtssammelaktion von CoelnerLiebe.

Neue Bodys

Nun ist der Neue schon sieben Monate alt … und muss noch immer die Bodys vom Anfang anziehen. Ich bin einfach nicht dazu gekommen, neue zu nähen. Gestern zeigte ich euch mein erstes Männershirt für meinen Mann und erzählte, dass vom Stoff noch so viel übrig war, dass ich daraus noch einiges nähen kann. Ich habe es also an Anlass genommen, endlich mal wieder Bodys zuzuschneiden. Genäht waren sie dann auch ganz fix. Wie immer habe ich den Regenbogenbody als Schnitt verwendet.

Einmal in hell mit dunkler Applikation:

Sternenbody_hell_gesamt

Sternenbody_hell_nah

Und hier am Model in dunkel mit heller Applikation (nachdem er als Robbe durch die Bude gefegt ist):

Sternenbody_dunkel

Für die Öffnung habe ich die Jersey-Drücker von Snaply verwendet und muss sagen, das funktioniert ziemlich gut.

Sternenbody_Knöpfe

Nun gehe ich mal bei Kiddikram, Made4Boys und Creadienstag vorbei schauen und zeige meine Bodys auch bei Schnabelina.

Ein Tom-Shirt zum Nikolaus

Ha! Endlich habe ich es geschafft. Ich habe meinem Mann ein Shirt genäht. Das wollte ich schon ewig mal machen. Warum also nicht so kurz vor Weihnachten, wo man ja eh nichts zu tun hat 😉 Ich musste unter erschwerten Bedingungen arbeiten, da der Herr immer wieder spontan seine Abendverabredungen verschoben hatte und ich somit nicht abends heimlich nähen konnte. So entstand das Shirt also heimlich tagsüber. Der Mann auf Arbeit, der Große im Kindergarten und der Kleine unterm Nähtisch.

Ich habe mir für das Shirt den Schnitt TOM von Pattydoo ausgesucht und muss sagen, er ist prima. Sitzt perfekt und ist wirklich schnell genäht.

Tada:

Nikolausshirt_Roman_gesamt

Das Halsbündchen habe ich diesmal aus einem Jerseystreifen genäht.

Nikolausshirt_Roman_Bund

Damit mach ich mit bei For men only.

Und weil ich für das Shirt n Haufen Stoff gekauft habe, zeige ich euch morgen, was ich daraus noch alles genäht habe.